• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

07. Dezember 2012

Ono (Yoko Ono)

小野 洋子 Ono Yōko (Familienname Ono = kleines Feld + Ozean + Kind)

* 1933

ono-lennon

John Lennon und Yoko Ono
(Foto: Wikimedia)

„Wenn er mich von da oben sehen kann, wird er, da bin ich sicher, stolz auf mich sein“, sagt sie. Als Yōko Ono 1933 in Tokyo geboren wird, ist eigentlich alles zum Besten bestellt. Zwar lernt sie ihren Vater Eisuke Ono [小野英輔 Ono Eisuke] erst im Alter von zweieinhalb Jahren kennen, da er im fernen San Francisco weilt, um in leitender Position die Geschicke eines Bankhauses zu bestimmen. Dafür kümmert sich aber eine Schar von Hausdienern um das Wohl des Mädchens.

In den 50er-Jahren zieht die Familie nach New York.
Yōko studiert Philosophie, interessiert sich aber zunehmend für Musik. Ihre ersten Kompositionen nach der Zwölftontechnik will jedoch kaum jemand hören. In den 60er-Jahren knüpft Yōko Ono Kontakt zur New Yorker Avantgarde-Szene und geht mit dem Komponisten John Cage auf Tour. Ihre eigenen Kunstinstallationen und Happenings erregen allerdings vor allem Unmut.
 
Nach zwei gescheiterten Ehen läuft die Künstlerin John Lennon 1966 in London über den Weg. Aus der Verbindung geht der Sohn Sean hervor. Die Ehe mit Lennon ist eine öffentliche. Bizarre Aktionen wie das so genannte ‚Bed in‘ [ベッドイン  beddo in], bei dem sich beide nackt im Bett fotografieren lassen, um für den Frieden zu werben, bekommen keine gute Presse. Bis heute wird Yōko Ono die Schuld an der Auflösung der Beatles gegeben. Das Verhältnis zu Paul McCartney und Ringo Starr jedenfalls ist nachhaltig zerrüttet.
 
Als Künstlerin ist die 70-Jährige nicht mehr aktiv. Sie meldet sich seit geraumer Zeit nur noch öffentlich zu Wort, wenn es gilt, ein weiteres Gnadengesuch des Lennon-Mörders Mark Chapman abzuwehren."
(http://www.abendblatt.de/kultur-live/article617329/Yoko-Ono-wird-heute-70-Jahre-alt.html; Boris Fust 18. Februar 2003)
 

Fragt man nach den berühmtesten Japanern, dann ist es weder der Kaiser noch ein Sumo-Ringer, sondern fast immer die japanisch-amerikanische Künstlerin Ono Yōko, die aber nicht durch ihre - bisweilen bizarren - Kunstaktionen bekannt wurde, sondern durch ihre Ehe mit dem Beatle John Lennon (ジョン レノン Jon Renon).

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...