• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

07. Dezember 2012

Naadam

Наадам naadam (эрийн гурван наадам eriin gurwan naadam = die drei männlichen Spiele)


„Die Ursprünge des jährlichen Naadam-Nationalfests liegen in den quriltai [Хурал, Chural], den großen Clantreffen, die im Mittelalter das gesellschaftliche Ereignis bei den Mongolen waren. Zur Zeit von Dschingis Khan kamen die Stammessprecher aus den entlegensten Ecken des Landes zusammen, um über wichtige Fragen zu beraten, über Führer- und Weidenprobleme, über Krieg und Frieden und über den strittigsten Punkt überhaupt: Wer hat die schnellsten Pferde? Als die Mongolen 1242 plötzlich aus den Vororten Wiens verschwanden, war Europa dank des größten quriltai der Epoche gerettet. Die Clan-Führer galoppierten zurück durch die Weiten Asiens, darauf bedacht, so schnell wie möglich nach Hause zu kommen, um zu sehen, ob sie in den Rennen auf einen Sieger wetten könnten. Die gewöhnlichen Clan-Mitglieder waren bei der Aussicht auf das Derby genauso aufgeregt. Niemand wollte mit der Zerstörung von Christenstädten Zeit verschwenden, wenn es ein großes Rennen gab. …

Heutzutage Zeit ist der Naadam so gut wie frei von Politik, damit sich die Mongolen wichtigeren Dingen, nämlich Sport und Geselligkeit, zuwenden können. Der große Naadam in Ulan Bator ist eine Mischung aus Wimbledon, dem Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft, einem Zigeunerrummel und dem Nachtleben in Newcastle am Samstagabend. Aber überall im Land gibt es außerdem örtliche Naadams in den kleinen Stadien am Rand jeder Provinzhauptstadt. Hier wird die mongolische Kultur gefeiert, die in vier Nationalsportarten zum Ausdruck kommt: Pferderennen, Ringen, Bogenschießen und Trinken. Wenn Mongolen feiern, sagt ein chinesisches Sprichwort, verriegelt der Rest Asiens die Tore.“

(Stanley Stewart: Auf den Spuren von Dschingis Khan. Zu Pferd durch die Mongolei. 2003. ISBN 3-89405-619-3)
 
Wettbewerbe werden fast überall in der Mongolei durchgeführt mit folgenden Disziplinen:
 
Үндэсний бөх морины уралдаан сур харваа
undesni böch morini uraldaan sur charwaa
Ringen ist die Hauptattraktion des Naadam. Beim Reiten kommen manche Pferde ohne Reiter ins Ziel. Beim Bogenschießen dürfen auch Frauen teilnehmen.
(Foto: Wikimedia) (Foto: Wikimedia) (Foto: Wikimedia)

 

Sportveranstaltungen
Asienspiele 亚洲运动会, アジア競技大会, 아시아경기대회 - Fußball-Weltmeisterschaft ワールドカップ, 월드컵 - Naadam Наадам - Olympische Spiele 奥运会, オリンピック, 올림픽 - Ostasienspiele 東亞運動會, 东亚运动会, 동아시아 경기 대회, 東アジア競技大会


Feste und Feiern im Jahresverlauf
Bauernkalender 農曆 - Jahresmonster 年 - Woche 星期, 禮拜, 周

Bon-Fest お盆 – Doppelneun 重九 - Drachenbootfest 端午节 - Eisfest 冰雪节,  雪まつり - Frühlingsfest 春节 - Goldene Woche ゴールデンウィーク, 黄金周 - Jahresendfeier 忘年会 - Matsuri 祭り - Mondfest 中秋节 - Naadam Наадам - Puppenfest 雛祭 - Qingming-Fest 清明节 - Sieben-Fünf-Drei 七五三

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...