• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Mao Dun

茅盾 Máo Dùn (Pseudonym)
沈德鸿 Shěn Déhóng (Geburtsname)
1896 - 1981

Máo Dùn war ein chinesischer Schriftsteller, Literaturkritiker und Journalist.

Zu seinem Pseudonym Máo Dùn entschloss sich Shěn Déhóng wegen der Homophonie mit dem Wort 矛盾 (máodùn, Widerspruch), die er als bezeichnend für die unstabilen Verhältnissen im China der 1920er Jahre sah. Auf Anraten eines Freundes schrieb er sein Pseudonym allerdings leicht anders: mit dem Zeichen 茅 statt mit 矛.

Das chinesische Wort für Widerspruch geht auf eine altchinesische Fabel von einem Mann zurück, der mit Schilden und Speeren handelte und prahlte: „Meine Schilde sind so stark, dass nichts sie zu durchbohren vermag!"

In gleicher Weise pries er die Speere: „Sie sind so spitz, dass es nichts auf der Welt gibt, was sie nicht durchstechen könnten!"

Da fragte ihn jemand: „Wenn ich mit deinem Speer auf deinen Schild treffe, was geschieht dann?“

Da wusste der Mann keine Antwort.

春蚕
Chūncán
Seidenraupen im Frühling
子夜
Zǐyè
Shanghai im Zwielicht
In vier Abschnitten wird der Lebensrhythmus in einem Dorf nahe Shanghai beschrieben, der von der Seidenraupenzucht bestimmt ist. Nach einer Einführung in die autoritär gelenkte Familie und den Bekanntenkreis Wu Sunfus (吴荪甫) wird der Leser Zeuge der Wechselfälle an der Börse.
 
chinesische Schriftsteller
Ba Jin 巴金 - Cao Yu 曹禺 – Gao Xingjian 高行健 - Guo Moruo 郭沫若 - Lao She 老舍- Lin Yutang 林語堂- Liu Xiaobo 刘晓波 - Lu Xun 鲁迅 - Mao Dun 茅盾- Mo Yan 莫言

japanische Schriftsteller
Kawabata Yasunari 川端康成 - Mishima Yukio 三島由紀夫 - Mori Ogai 森鷗外 - Murakami Haruki 村上春樹 - Natsume Soseki 夏目漱石 - Oe Kenzaburo 大江健三郎 - Masaoka Shiki 正岡子規

sonstige Schriftsteller
Pearl S. Buck 賽珍珠 - Galsan Tschinag Чинагийн Галсан - Lafcadio Hearn 小泉八雲 - Li Mirok 이미륵

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...