• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Macao

澳門 Àomén

中華人民共和國澳門特別行政區 Zhōnghuá Rénmín Gònghéguó Àomén Tèbié Xíngzhèngqū (Sonderverwaltungszone Macao der Volksrepublik China)
28 km²
0,6 Millionen Einwohner
19.853 Einwohner pro km²

macau

„Das Wochenende naht und wir entscheiden uns für einen Tagesausflug nach Macao. Die Fahrt im Far East Jetfoil erinnert stark an eine Flugreise. Beim Einstieg gibt es Platzkarten, die Klimanalage brummt, und als die Boeing Triebwerke anlaufen, hebt sich das Tragflügelboot aus dem Wasser und gleitet mit einer sagenhaften Geschwindigkeit durch den Hafen.
 
Nach einer dreiviertel Stunde erreichen wir die portugiesische Halbinsel, lassen alle Zollformalitäten über uns ergehen und kaufen für den Abend ein Rückticket. Schon der erste Blick vom Leuchtturm verrät die Größe der Kolonie. Sie ist mit der Hongkong Centrals zu vergleichen. Von hier oben machen wir viele Gebäude mit alter Bausubstanz und herrlich verzierten Fassaden aus. Wir sehen aber auch die riesigen Hotelblöcke und die gigantische Hafenbrücke zum neuen Flughafen.

Ganz Macao wirkt etwas verrottet, heruntergekommen, nur in das Nötigste, Casinos und Hotels wird investiert. … Auf der Fähre zurück nach Hongkong ziehen wir das Fazit, daß Macao sicherlich ein Besuch wert ist, aber viel mehr als das alte Fort und abends das Casino zu besuchen, bleibt nicht in der kleinen europäischen Oase im Süden Chinas.“

(http://www.ZEIT.de/archiv/1999/30/199930.taiwan_.html)
 
Macao (portugiesisch: Macau), mit einer Bevölkerungsdichte von 20.500 Einwohnern pro km² das am dichtesten besiedelte Territorium der Erde, ist eine ehemalige portugiesische Kolonie, die 1999 wieder an China zurückfiel.
Casino Lisboa  威尼斯人~度假村~酒店
Weinisiren – dujiacun – jiudian
Als das Hafengeschäft immer mehr an den großen Nachbarn Hongkong (香港 Xiānggǎng) abwanderte, wurde 1847 in Macao das Glücksspiel legalisiert. Seitdem ist Macau eine Hochburg des Glücksspiels und fest in der Hand der Triaden. Eine der bekanntesten Spielhöllen ist das Casino Lisboa (葡京 Pújīng, Portugal + Hautpstadt = Lissabon). Da in Hongkong nur Pferdewetten erlaubt sind und die Chinesen dem Glücksspiel sehr zugetan gelten, stellen die Casinoeinkünfte seither einen Großteil des Bruttoinlandsproduktes.
(Foto: Wikimedia)
Das Venetian Resort wird dominiert von einem 225 Meter hohen Hotelkomplex, der eingerahmt wird vom Nachbau venezianischer Gondelkanäle unter künstlichem Himmel in ewig gleicher Dämmerstimmung. Im Außenbereich steht der Campanile vom Markusplatz, obwohl in Originalgröße nachgebaut, wirkt er fast verloren vor der mächtigen Hotelwand.
(Foto: Wikimedia)
東望洋跑道
Dōngwàngyáng pǎodào
Die Ruinen von St. Paul
Auf der Rennstrecke Guia Cicuit wird der Formel 3-Weltmeister ermittelt. In früheren Jahren konnten sich Ayrton Senna, Michael Schumacher, David Coulthard und Ralf Schumacher in die Siegerlisten eintragen.
(Foto: Wikimedia)
 
 
Der A-Ma-Tempel (媽閣廟 Māgémiào / Maa Gok Miu) hat der Stadt ihren internationalen Namen verliehen. Ma gau ist die Kurzform, die die Europäer zu Macau verkürzten. Er ist der daoistischen Göttin A-Ma (媽閣), der Schutzgöttin der Seefahrer gewidmet.
 
Die Lusiaden
Der portugiesische Nationaldichter Luís Vaz de Camões (路易•德賈梅士, 1524 - 1580) verdingte sich als Soldat, ging nach Nordafrika, wo er ein Auge verlor und später nach Goa, wo er sich einen Ruf als Raufbold erwarb. Dann floh er weiter weiter und war bei der Gründung Macaus im Jahr 1557 als Hinterlassenschaftspfleger für in China verstorbene und vermisste Portugiesen tätig. Nachdem 1569 Freunde seine Schulden und die Überfahrt bezahlt hatten, kehrte er nach Lissabon zurück. Sein Hauptwerk ist das Epos Die Lusiaden (盧濟塔尼亞人之歌, Os Lusíadas). Sie schildern in hochtrabenden Worten mit Anklängen an die Odyssee die Entdeckung des Seewegs nach Indien durch Vasco da Gama:
Erster Gesang
Canto Primeiro Luís Vaz de Camões
Die kriegerischen, kühnen Heldenscharen,
Vom Weststrand Lusitaniens ausgesandt,
Die auf den Meeren, nie zuvor befahren,
Sogar passierten Taprobanas Strand,
Die mehr erprobt in Kriegen und Gefahren,
Als man der Menschenkraft hat zuerkannt,
Und unter fernem Volk errichtet haben
Ein neues Reich, dem so viel Glanz sie gaben;
As armas e os barões assinalados,
Que da ocidental praia Lusitana,
Por mares nunca de antes navegados,
Passaram ainda além da Taprobana,
Em perigos e guerras esforçados,
Mais do que prometia a força humana,
E entre gente remota edificaram
Novo Reino, que tanto sublimaram;
camoes

Provinzen" Chinas
Ānhuī  安徽 - Chóngqìng 重庆- Fújiàn 福建 - Gānsù 甘肃 - Guǎngdōng 广东 - Guǎngxī 广西 - Guìzhōu 贵州 - Hǎinán 海南 - Héběi 河北 - Hēilóngjiāng 黑龙江 - Hénán 河南 - Hongkong 香港 - Húběi 湖北 - Húnán 湖南 - Innere Mongolei 内蒙古 - Jiāngsū 江苏 - Jiāngxī 江西 - Jílín 吉林 - Liáoníng 辽宁 - Macau 澳門 - Níngxià 宁夏 - Peking 北京 -  Qīnghǎi 青海 - Shaanxi 陕西 - Shāndōng 山东 - Shànghǎi 上海 - Shānxī 山西 - Sìchuān 四川 - (Táiwān  臺灣)  - Tiānjīn 天津 - Tibet 西藏 - Xīnjiāng 新疆 - Yúnnán 云南 - Zhèjiāng 浙江

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...