• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Liu Xiang

刘翔 Liú Xiáng (Familienname Liú + heiß)

* 1983

 
„Entsetzen in Peking: Chinas größter Sportstar Liu Xiang wird nicht um die Goldmedaille sprinten können. Der Weltmeister musste am Montag vor dem Vorlauf über 110 Meter Hürden verletzt aufgeben. Wildfremde Menschen riefen sich die Nachricht in Peking auf der Straße zu, im Stadion standen vielen Tränen in den Augen.“
(http://www.welt.de/sport/olympia/article2322508/Peking-2008-Chinas-Held-laesst-sein-Volk-weinen.html)
Kein Leichtathlet hatte je eine größere Popularität in China als der 1,89 Meter große Superstar im Hürdenlauf. Er war der erste Asiate, der je eine Goldmedaille bei Olympischen Spielen im Hürdensprint gewonnen hat.
 
Beinahe jedoch wäre es zu dieser Karriere gar nicht gekommen. Denn bei der Talentsichtung wurde er als Achtjährige erst in Richtung Hochsprung gesteuert. Sein Trainer erkannte aber sein eigentliches Talent, und so gelangte Liu Xiang zum Hürdensport.
 
Seinen größten Erfolg konnte er bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen feiern. Dort gewann er die Goldmedaille und egalisierte den Weltrekord. Liú Xiáng war damit Chinas erster männlicher Olympiasieger in der Leichtathletik. Damit weckte er das Interesse der Chinesen an der Leichtathletik, die von ihm mehr erwarteten, als er leisten konnte. Er galt als Beweis, dass es China trotz seiner mageren Erfolgsbilanz in der Vergangenheit gelingen könnte, zukünftig auch in der Leichtathletik den Anschluss an die Weltspitze zu schaffen.
 
Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking musste Liú Xiáng wegen einer Achillessehnenentzündung im Vorlauf aufgeben und stürzte sein Volk in große Trauer.
 

bedeutende Sportler
Akebono Taro 曙太郎 - Cha Bum-Kun 차범근 - Kanaguri Shiso 金栗四三 - Li Ning 李宁 - Liu Xiang 刘翔 - Son Kitei 손기정 - Yao Ming 姚明

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...