• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Liaoning

辽宁 Liáoníng
辽宁省 Liáoníng Shěng (Liaoning + Provinz)
Abkürzung: 辽 (Liáo)

145.900 km²
43,2 Millionen Einwohner
290 Einwohner pro km²
Haupstadt Shěnyáng (沈阳; älterer mandschurischer Namen: Mukden)

liaoning

Die von Schwerindustrie geprägte nordostchinesische Provinz Liáoníng grenzt an Nord-Korea und erstreckt sich in Hufeisenform um den Golf von Bohai (渤海湾 Bóhǎi Wān). Das Zentrum nimmt die Ebene des Liao-Flusses (辽河 Liáohé) ein. Die Bedeutung als Schwerindustriezentrum verdankt die Provinz ihren Steinkohle- und Eisenerzvorkommen. Sie verfügt aber auch noch über unberührte Bergwälder, in denen es wildwachsenden Ginseng (人参 rénshēn) und andere seltene Arzneikräuter gibt.
 
Nach dem Niedergang der Qing-Dynastie war die Provinz von Japan und Russland besetzt, die die Region industrialisierten.1931 kam es hier zum Mukden-Zwischenfall (九一八事變 / 九一八事変 Jiǔyībā Shìbiàn, 18.-September-Zwischenfall), der der Auslöser für die Mandschurei-Krise war und in dessen Folge die Mandschurei (滿洲  Mănzhōu) von Japan besetzt und der Vasallenstaat Mandschukuo (滿洲國 Manshūkoku) gegründet wurde. In Shěnyáng geboren wurden der japanische Dirigent Ozawa Seiji (小澤 征爾) und der chinesisch Pianist Láng Lǎng (郎朗).
 
沈阳
Shěnyáng
奉天
Fèngtiān
Shenyang ist der südliche Einstieg in die „Rostzone“ Nordostchinas, die durch umweltzerstörenden Bergbau, umweltverschmutzende Eisen- und Stahlerzeugung sowie veraltete Kohlekraftwerke wenig Lebensqualität bot.
(Foto: Wikimedia)
Liáoníng, das bis 1929 den Namen Fèngtiān trug, war das Kernland der Mandschu (滿洲族 Mǎnzhōuzú) mit Shěnyáng (mandschurisch: Mukden) als Hauptstadt. Nach Gründung der Qing-Dynastie (清朝 Qīngcháo, 1644 - 1911) verlegten die Mandschu ihre Hauptstadt von Shěnyáng nach Peking (北京 Běijīng). Mit der weiteren Ausbreitung der Macht über weite Teile des chinesischen Kernlandes verlegten die Mandschus 1644 den Regierungssitz nach Peking. Deshalb steht in Shěnyáng der einzige kaiserliche Palast (瀋陽故宮 Shěnyáng Gùgōng) Chinas außerhalb der Verbotenen Stadt in Peking.
(Foto: Wikimedia)
大连
Dàlián
抚顺
Fǔshùn
Dàlián (Dairen) war dank seiner günstigen geographischen Lage bereits im 6. Jahrhundert ein wichtiger Hafen. Durch Verpachtung gelang die Stadt von 1897 bis 1905 unter russische Kontrolle. Nach dem russisch-japanischen Krieg gelang die Hafenstadt von 1905 bis 1945 unter japanische Kontrolle. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt zuerst von China und der Sowjetunion gemeinsam verwaltet, ab 1955 wieder an China zurückgegeben.
(Foto: Wikimedia)
Das Zentrum der chinesischen Steinkohleförderung liegt bei der Stadt Fǔshùn. Der integrierte Eisen-und-Stahl-Industriekomplex von Ānshān (鞍山, Sattelberg) ist einer der größten der Welt, und verarbeitet Eisenerz, das in der Region abgebaut wird.
(Foto: Wikimedia)

Provinzen" Chinas
Ānhuī  安徽 - Chóngqìng 重庆- Fújiàn 福建 - Gānsù 甘肃 - Guǎngdōng 广东 - Guǎngxī 广西 - Guìzhōu 贵州 - Hǎinán 海南 - Héběi 河北 - Hēilóngjiāng 黑龙江 - Hénán 河南 - Hongkong 香港 - Húběi 湖北 - Húnán 湖南 - Innere Mongolei 内蒙古 - Jiāngsū 江苏 - Jiāngxī 江西 - Jílín 吉林 - Liáoníng 辽宁 - Macau 澳門 - Níngxià 宁夏 - Peking 北京 -  Qīnghǎi 青海 - Shaanxi 陕西 - Shāndōng 山东 - Shànghǎi 上海 - Shānxī 山西 - Sìchuān 四川 - (Táiwān  臺灣)  - Tiānjīn 天津 - Tibet 西藏 - Xīnjiāng 新疆 - Yúnnán 云南 - Zhèjiāng 浙江

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...