• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Lenovo

联想 Liánxiǎng (verbünden + denken; englisch: legend = Legende + lateinisch: novo = neu)
联想集团有限公司 Liánxiǎng jítuán yǒuxiàn gōngsī

lenovo

„Auf den ersten Blick ist der vergangene Donnerstagmorgen ein Tag wie jeder andere auch. Kurz vor neun beginnt in dem grauen Gebäudekomplex im Nordwesten Pekings die Frühschicht, nach und nach verschwinden die Mitarbeiter von Lenovo in der Firmenzentrale aus Glas und Beton.

Doch etwas ist anders an diesem Tag, unter den zumeist jungen Angestellten von Chinas größtem Computerhersteller herrscht leise Euphorie. Denn viele wissen bereits, dass ihr Arbeitgeber sich gerade bei dem mit rund 630 Millionen Euro bewerteten Computerhändler Medion [bekannt als PC-Lieferant für Aldi] im fernen Deutschland einkaufen will - was immerhin die größte Auslandsinvestition wäre, seit das Unternehmen 2005 für 1,75 Milliarden Dollar die PC-Sparte des amerikanischen Konzerns IBM gekauft hat.“
(Der Spiegel vom 6. Juni 1011: Peking und das PC-Phantom, Nr. 23 / 2011, Susanne Amann und Wieland Wagner)


Lenovo belegt weltweit Rang vier hinter Hewlett-Packard, Dell und dem taiwanischen Rivalen Acer. Die Mutter-Holding Legend gehört mehrheitlich der Akademie der Wissenschaften in Peking. Lenovo konzentrierte sich zunächst auf den chinesischen Markt. Mit dem maoistisch klingenden Slogan „Diànnǎo xiàxiāng!“ (电脑下乡 „Computer auf die Dörfer!“) schickte die Firma Verkäufer ins Hinterland, während die Zentralregierung den Kauf von Computern mit Steuernachlässen förderte.

Zugleich griff Lenovo die Märkte in Entwicklungsländern mit billigen Geräten an. In Indien stieg Lenovo so rasch zum Hauptlieferanten für Unternehmen auf.

Lenovos Strategie ist „Schützen und angreifen“. Einerseits will Lenovo den Heimatmarkt beackern, andererseits soll „in reifen Märkten" das Privatkundengeschäft erobert werden. Medion bietet genau das, was Lenovo braucht: ein gutes Vertriebsnetz und Kunden, die preiswerte Computer suchen.

Wenn US-Firmen den Trend vorgeben, folgt Lenovo rasch. Erst brachte Apple das iPhone auf den Markt und zwang Lenovo-Konzern, mit einem eigenen Smartphone namens LePhone nachzuziehen. Dann kam das iPad und Lenovo folgte mit dem LePad.

 

chinesische Firmen
Alibaba 阿里巴巴 - Baidu 百度 - Bank of China 中國銀行 - HSBC 滙豐 - Jardines 怡和控股 - Lenovo 联想 -Renren 人人网 - Wahaha 娃哈哈

japanische Firmen
Kaisha 会社 - Keiretsu 系列 - Zaibatsu 財閥: Bridgestone ブリヂストン - Canon キヤノン - Casio カシオ - Citizen Watch シチズン時計 - Fujifilm 富士フイルム - Fujitsu 富士通 - Honda 本田 - Mazda マツダ - Mitsubishi 三菱 - Mitsui 三井 - NEC 日本電気株式会社 - NHK 日本放送協会 - Nintendo 任天堂 - Nissan 日産 - Rakuten 楽天 - Sony ソニー - Toyota トヨタ - Yamaha ヤマハ

koreanische Firmen
Chaebol 재벌: Hyundai 현대 - Lotte 롯데 - Samsung 삼성

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...