• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Lehnwörter

Japanisch
外来語 (draußen + kommen + Sprache, Wort)

Chinesisch
外来语 wài láiyǔ (draußen + kommen + Wort)

„Hoji Takahashi [高橋鵬二 Takahashi Hōji] klingt für unsere Ohren ein wenig gnadenlos. Dabei ist das nur der Name eines japanischen Rentners, stolze 71 Jahre alt, dem die vielen ausländischen Wörter im Staatsfernsehen [NHK] auf den Keks gehen und der darin keine Glücksbotschaft erkennt. Deshalb fordert er umgerechnet 12.000 Euro ‚Schadenersatz wegen seelischer Belastung‘, präzisierte sein Anwalt...

Da sind die von Japans reicher Sprache aufgesaugten Fremdwörter wie ‚Conpyutaa‘ [コンピュータ konpyūta] für Computer oder ‚Albeito‘ [アルバイト arubaito] für Arbeit nicht mal mitgerechnet. Letzteles Wolt aus dem Deutschen steht in Japan übrigens für billige Gelegenheitsjobs, zwei Begriffe, die zwar ein wenig lang, aber wegen des fehlenden Buchstabens ‚r‘ eigentlich passender entlehnt worden wären.

Mit seiner Klage will Takahashi die Öffentlichkeit für traditionelles Japanisch gewinnen. Ist das Harakiri  [腹切り]? Oder Kamikaze  [神風]? Hat Bushidō ([武士道] wörtlich: Weg des Kriegers) was damit zu tun? Sollte sich der Alte nicht lieber auf einem Futon  [布団] ausrollen, Trost bei einer Geisha  [芸者] suchen oder im Sake [酒]?“
(Christoph Rind im Hamburger Abendblatt vom 28. Juni 2013: Japanischer Rentner verklagt Staatsfernsehen – wegen zu vieler ausländischer Begriffe)

Zu diesem Zeitungsartikel ist etwas hinzuzufügen: Doch, die Japaner haben ein „r“ (wie übrigens auch die Chinesen). Es liegt aber irgendwo zwischen unserem „r“ und „l“. Warum sonst bräuchten die Japaner in ihren Silbenschriften Zeichen für die Silben „ra, ri, ru, re, ro… (ら、り、る、れ、ろ und ラ、リ、ル、レ、ロ)“?

Und warum der Name Hoji Takahashi „für unsere Ohren ein wenig gnadenlos“ klingen soll erschließt sich uns auch nicht. Klingt „Christoph Rind“ für japanische Ohren wohl besser?

Lehnwörter im Chinesischen und Japanischen

Chinesisch und Japanisch gehen unterschiedliche Wege, wenn es darum geht, fremde Wörter in die eigene Sprache zu übernehmen. Die Chinesen umschreiben gern, während die Japaner krampfhaft versuchen, den Laut nachzuahmen.

Zu allen Zeiten haben Chinesen und Japaner Wörter aus anderen Sprachen übernommen, wobei die beiden Völker seit der Mitte des 20. Jahrhunderts unterschiedliche Wege gegangen sind. Chinesen übertragen (meistens) Begriffe dem Sinn nach, während sich die Japaner an der Aussprache orientieren. Übersetzen die Chinesen das Piano als Stahl-Zither (钢琴 gāngqín), bleibt es bei den Japanern ein pi-a-no (ピアノ).
 
  chinesisch japanisch
Computer

电子计算机
diànzǐ jìsuànjī
(elektrische Rechenmaschine)

コンピュータ
konpiyūta
(englisch: computer)
Maus 鼠标
shǔbiāo
(Mauszeiger)

マウス
mausu
(englisch: mouse)

Tastatur

键盘
jiànpán
(Schlüsselbrett)

キーボード
kībōdo
(englisch: keyboard)

Internet 互联网
hù​lián​wǎng
(gegenseitig verbundenes Netz)

インターネット
intānetto
(englisch:internet)

Homepage

首页
shǒuyè
(Hauptseite)

ホームページ
hōmupēji 
(englisch: homepage)

 
 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...