Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen
  • Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Kugelfisch

河豚 fugu (Fluss + Schwein)

„Zu den japanischen Leckerbissen gehört nicht zuletzt der Kugelfisch. Er heißt so, weil er sich zu einer stachligen Kugel aufblasen kann. Sein Fleisch ist äußerst schmackhaft, allerdings mit dem kleinen Nachteil, daß man davon sterben kann. Dies aber nur, wenn er nicht fachmännisch zubereitet wird. Seine Eierstöcke und die Leber enthalten ein tödliches Gift, das jedes Jahr etwa 200 Japaner das Leben kostet. Es gibt eigene Kugelfisch-Restaurants, wo speziell geprüfte Köche die giftigen Teile geschickt entfernen. Man kann also den teuren Kugelfisch in einem solchen Restaurant sicher und ohne Bedenken genießen. Todsicher sozusagen. Das Kugelfischrestaurant hier in der Nähe ist seit einiger Zeit geschlossen. Sooft ich an dem verwaisten Lokal vorbeigehe, kann ich mich der makabren Gedanken kaum erwehren. Ob der Besitzer vielleicht so unvorsichtig war, von seiner eigenen Ware zu essen? Ob er am Ende die Zahl jener 200 Japaner vollgemacht hat? – ‚Berufsrisiko!’, könnte man boshaft sagen.“
(Karl Neumann: In Japan ist alles anders. Vom Leben in einem fast unbekannten Land. 1996. ISBN: 978-3451087387)

Die durchschnittlich fünf Japaner im Jahr, die auch heute noch nach Kontakt mit Fugu-Innereien sterben, sind ausnahmslos Privatleute, die ohne Lizenz mit dem Fisch arbeiteten oder bewusst die gifthaltige Leber als Rauschmittel konsumierten. Fugu ist auch das einzige Nahrungsmittel, das den Mitgliedern der kaiserlichen Familie nicht aufgetischt werden darf.

1985 legte die Spaßguerilla der Grünen bei den Koalitionsverhandlungen zur hessischen Landesregierung die SPD-Vertreter und deren Juristen herein, indem sie in einer nächtlichen Verhandlungsrunde einen Passus aufnehmen ließen, der auf das angebliche Shanghaier Kugelfisch-Abkommen von 1974 verwies und den Beitritt zu diesem Abkommen vorsah. Dieser Fisch dürfe nur von besonderen Köchen zubereitet werden, die aber nur befristete Aufenthaltsgenehmigungen erhielten, was zu einer langwierigen Suche nach einem neuen Koch führe. Das Shanghaier Kugelfisch-Abkommen sähe für diese Köche längere Aufenthaltsfristen vor.
 

vermeintliche und echte Delikatessen
Haifischflossen 魚翅 - Hundefleisch 狗肉 - Kugelfisch 河豚 - Pekingente 北京烤鸭 - Schwalbennester 燕窩 - Tausendjährige Eier 皮蛋

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...