• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Korea

조선, 朝鮮 Joseon (Morgen + frisch; nordkoreanische Bezeichnung)
한국, 韓國 Hanguk (Han + Land; südkoreanische Bezeichnung)

nordkoreaflagge suedkoreaflagge
nordkoreanische Flagge südkoreanische Flagge

„Da hängt es nun wie ein Bündel Petersilie in der Südostecke des asiatischen Festlands, und jeder kommt in seiner Betrachtung zu anderen Schlüssen. Ein Hase soll es der Form nach sein, der an seinen Ohren hochgezogen wird. Andere wollen einen Tiger sehen, dessen Klauen an der Nordgrenze in die chinesische Mandschurei hineinreichen.

Zieht man eine Linie zwischen 124° und 131° östlicher Länge und dann wiederum von 33° bis 43° nördlicher Breite, dann haben wir die Landmasse Koreas im Visier, genau 1.000 Kilometer lang und an der Taille 216 Kilometer breit. In diesen zweieinhalb Rechtecken stecken nach dem Handbook of Korea (Korean Overseas Information Service, Seoul 1987) 221.487 Quadratkilometer (zum Vergleich: Bundesrepublik Deutschland 248.667 [bis 1990]), womit normalerweise alles über die Landfläche eines Staates gesagt wäre.

Doch hier ist nichts normal, wie noch oft bewiesen werden soll. Und schon beginnen auch die Komplikationen, denn aus eins wird zwei: Es gibt zwei koreanische Staaten, geteilt am 38. Breitengrad, den man sich gut merken sollte — im Norden die Demokratische Volksrepublik Korea [조선민주주의인민공화국, 朝鮮民主主義人民共和國, Joseon Minjujuŭi Inmin Gonghwaguk] mit 122.370 Quadratkilometern (Größenvergleich: Tschechoslowakei, Griechenland), im Süden die Republik Korea [대한민국, 大韓民國, Daehan Minguk] mit 99.117 Quadratkilometern (etwa wie Ungarn).

Doch ist die koreanische Menschheit ungleich und ungerecht verteilt. Der größere Norden zählt nur 20 Millionen Einwohner, während der kleinere Süden das Doppelte, 40 Millionen Menschen zu ernähren, zu kleiden und zu behausen hat. Zur Landfläche sind noch 3.300 Inseln zu nennen, immerhin halb so viele wie jene der Philippinen, die man das Reich der 7.000 Inseln nennt.“
(Harry Sichrovsky: Korea - Olympia im Land der Morgenstille.)

Korea lag jahrhunderte lang im Spannungsfeld zwischen China und Japan (und in neuerer Zeit kam der Konflikt UdSSR-USA dazu). Das bescherte dem Land eine turbulente Geschichte, die die leidgeprüfte Bevölkerung nicht ohne Galgenhumor kommentiert: ‚Wenn Wale kämpfen, bluten die Shrimps.’ Die kulturelle Entwicklung wurde durch diese enge Nachbarschaft freilich gefördert - der ‚Große Bruder’ China fungierte auch als Lehrmeister. Aus dessen Anregungen und der Tradition ihrer zentralasiatischen Urheimat schufen die Koreaner eine unverwechselbare eigene Kultur. Die dann wiederum ihrerseits sehr stark Japan beeinflußte. Praktisch alle zivilisatorischen Errungenschaften im Land der Aufgehenden Sonne stammen also vom Festland. Die Japaner wollen das natürlich nicht wahrhaben.“
(Walter: Korea)

Der Name Korea

„Der Name Corea oder Korea entstammt dem japanischen Worte Korai; die Portugiesen, welche die Ersten waren, die das gelbe Meer berühren, nannten es Coria, welches nach Chosen so viel als ‚das Land der Morgenruhe’ heißt.“
(H.G. Arnous: Korea. Märchen und Legenden nebst einer Einleitung über Land und Leute, Sitten und Gebräuche Koreas, 1896)

das geteilte Korea
Achtunddreißigster Breitengrad 삼팔선 - Joint Security Area 공동경비구역JSA  - Korea 조선, 한국 - Koreakrieg 한국전쟁 - Nordkorea 조선민주주의인민공화국 - Panmunjom 판문점 - Sonnenscheinpolitik 햇볕정책 - Sechs-Parteien-Gespräche 6자회담, 六者會談 - Südkorea 대한민국 - Wiedervereinigung 통일

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...