• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Kang

木枷 mùjiā (Holzpranger)

kang

Delinquent im Kang
(Foto: Wikimedia)

 

„Überall sieht man Verbrecher, die ein 1,33 Meter großes quadratisches Brett horizontal um den Hals tragen, was es ihnen unmöglich macht, die Hand zum Munde zu führen. So sind sie gezwungen, die Vorübergehenden nicht nur um Nahrung anzuflehen, sondern sie sich auch in den Mund stecken zu lassen. Auf dem Brett sind Schriftsätze angeheftet, die über das Verbrechen und die Strafdauer Auskunft geben. Außer diesen sozusagen zum Brett Verurteilten sieht man auch andere, die Eisenklötze von mindestens 20 Pfund Gewicht an Armen und Beinen mit sich schleppen, so daß sie nur gehen können, wenn sie die Eisenklötze auf dem Kopf tragen. Auf ihrem Rücken hängt eine Tafel mit dem Vermerk ihrer Übeltat und der Dauer der Strafe. Dies zwei Gruppen von Verurteilten können sich in der Stadt so frei bewegen, wie es ihre Folterwerkzeuge zulassen; bei Todesstrafe ist ihnen aber verboten, sich dieser  Gegenstände auch nur für eine Minute zu entledigen.“
(Heinrich Schliemann: Reise durch China und Japan im Jahre 1865)
 
Der Kang war die chinesische Art des Prangers, mit dem die Delinquenten frei umhergehen konnten. Das Gestell machte es dem Delinquenten unmöglich, sich hinzulegen oder anzulehnen; auch konnte er seine Hände nicht zum Mund zu führen. Außerdem wurde er weder bei Tag noch bei Nacht abgenommen.
 

glücklicherweise ausgestorbene Bräuche
Füßebinden 纏足 - Kang 木枷 - Kotau 叩頭 - Zopf 辮子

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...