• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Kang

炕 kàng
火炕

kang-bett
Europäer auf einem Kang
(Foto: Wikimedia)

„Wenn man ungewohnt auf einem Kang liegt, so fühlt man sich ziemlich unbequem, etwa wie ein Beefsteak, das von einer Seite geröstet wird; darum wendet man sich fortwährend, alle drei bis fünf Minuten, von einer Seite auf die andere. Doch kann man sich daran ziemlich leicht gewöhnen, und dann empfindet man es sogar angenehm, besonders im Winter: man muß sich nur auf eine dickere Matratze legen und warm zudecken.“
(Eugen Gregory: Dreißig Jahre unter Chinesen. 1953. S. 181)
 
(Grafik: Wikimedia)
 
Ein Kang ist ein gemauertes Ofenbett für mehrere Personen, wie es in Teilen Chinas bis heute in Gebrauch ist. Durch ein System von Röhren (kàngdòng 炕洞) wird der Kang mit der Abluft der Feuerstelle von unten beheizt. Die Oberflächentemperatur wird dabei um die 40 Grad Celsius gehalten.
 

heiße Luft und heißes Wasser
Kang 炕 – Kotatsu 炬燵 - Ondol 온돌 - Onsen 温泉

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...