• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

Bibliothek

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Kailash

གངས་རིན་པོ་ཆེ gangs rin po che (Kangrinboqê)
冈仁波齐峰 Gāngrénbōqí Fēng
6.714 Meter
 

kailash

„Schon lange hatten wir keine Gletscher mehr gesehen, doch als wir uns dem Tasamhaus von Barka näherten, lag eine ganze Kette im Sonnenlicht strahlend da. In der Landschaft dominierend war der 7730 m hohe Gurla Mandhata; viel weniger auffallend, aber um so berühmter war der 6700 m hohe heilige Berg Kailas. Einsam stand er in seiner majestätischen Schönheit vor uns, isoliert von der übrigen Himalayakette. Unsere Tibeter warfen sich bei seinem Anblick zu Boden und sprachen Gebete.“
(Heinrich Harrer)

Auch heute noch dürfte es jedem Wanderer ergehen, wie 1944 Heinrich Harrer.
 
„Seit alters verehren Hindus, Bönpos und Buddhisten den 6.714 m hohen Kailash (tibet.: Ti-se oder Kang Rinpoche; chin.: Kangrinboqe Feng) und identifizieren ihn mit dem Weltenberg Sumeru oder Meru [मेरु; 須彌山 Xūmíshān] der altindischen Mythologie und Kosmologie. Die alten indischen Schriften schildern den Kailash als Thron Shivas [शिव śiva] und seiner Gemahlin Parvati [पार्वती Pārvatī]. Auch den einheimischen Buddhisten gilt dieser ‚tibetische Olymp’ als oberster Götterthron und himmlischer Götterpalast, auf dem die tantrische Gottheit Demchog (Sanskrit: cakrasanmara [འཁོར་ལོ་སྡོམ་པ]) mit seiner Gefährtin Vajravârâhî [Diamantsau] residiert. Als kosmischer Weltenberg Meru ist er Mittelpunkt und Nabel der Welt, seine Gipfelspitze bezeichnet die Achse des Universums. ...

Einem gewaltigen Stupa aus weißem Kristall gleich, erhebt sich der Kailash über der Ebene, und wie einen Chörten [མཆོད་རྟེན།] umkreisen ihn auch die Pilger. Sie beginnen den Parikrama (Heilige Umwandlung) am südlichen Ausgangspunkt Tarchen, wo ein kleines Kloster, eine Herberge und wenige Häuser stehen. Meist wird die Strecke von ca. 45 km in zwei bis drei Tagen zurückgelegt. Manche bewältigen sie an einem Tag und umlaufen den Berg gleich mehrfach, um sich größere religiöse Verdienste zu erwerben.“
(Frank Rainer Scheck: Volksrepublik China. Kunstreisen durch das Reich der Mitte. 1989. ISBN 3-7701-1806-5)
 
 
Der Kailash ist ein Berg in Tibet, dessen symmetrische Spitze einer Schnee bedeckten Pyramide gleicht und aus Rücksicht auf seine religiöse Bedeutung bisher unbestiegen ist. 2001 wollte der spanische Bergsteiger Jesús Martinez Novaz, wie 1985 auch Reinhold Messner, den Kailash besteigen: Er deklarierte seine geplante Besteigung als „Demonstration gegen Umweltzerstörung und für größeres globales Bewusstsein". Erst weltweite Proteste von Hindus, Buddhisten, der tibetischen Exilregierung brachten ihn von seinem Vorhaben ab.
 
In seinem Gebiet entspringen vier große Flüsse des südasiatischen Raums: Der Indus (सिन्धु, Sindhu), der Yarlung Tsangpo (布拉马普特拉河, Brahmaputra, ব্ৰহ্মপুত্ৰ নদ), der Satluj (सतलुज; 象泉河, Xiàngquán Hé) und der Karnali (कर्णाली Karṇālī, ein Zufluss des Ganges) im Süden.

Berge und Gebirge
Altai Алтай - Baekdusan 백두산, 白頭山 - Diamantgebirge 금강산 - Freundschaftsgipfel  Хүйтний оргил, 友誼峰 - Fuji 富士山 - Halla-san 한라산 - Himalaya  हिमालय - Japanische Alpen 日本アルプス - Kailash གངས་རིན་པོ་ཆེ - Mount Everest 珠穆朗瑪峰 - Myohyang-san 묘향산 - Taishan 泰山 - Tian Shan 天山

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...