• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

Bibliothek

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

12. September 2013

Jahr des Drachen

龍年 lóngnián (Drache + Jahr)
 
„Am Sonntag um kurz vor Mitternacht jaulten an vielen Fahrzeugen in Peking nahezu gleichzeitig die Alarmanlagen los. Nicht weil diese in Gefahr standen gestohlen zu werden, sondern weil ihre Sensoren auf die heftigen Erschütterungen in ihrer Umgebung reagierten. Um sie herum feierten Millionen Chinesen mit pfeifenden Raketen und donnernden Kanonenschlägen die Ankunft des neuen Jahres nach dem traditionellen Mondkalender. Die jaulenden Alarmanlagen störten niemanden, im Gegenteil, sie halfen sogar: Gilt es doch in China am Neujahrsabend und den Tagen danach, die bösen Geister des alten Jahres zu verscheuchen.
 
Das neue Jahr steht im Tierkreiszeichen des Drachens, es soll ein gutes werden in Asien. ... Der Drache gilt in der chinesischen Kultur als freundliches Wesen, das Kraft, Erfolg und Reichtum bringt. Weshalb eine neue Sonderbriefmarke der chinesischen Post, die einen aggressiven, bedrohlichen Drachen zeigt, prompt in China eine Diskussion über die Unterschiede zwischen westlichen und chinesischen Drachen ausgelöst hat. …

Als derart erfolgversprechend gilt das Jahr des Drachen, dass sich die Geburtskliniken Hongkongs auf einen Ansturm werdender Mütter einrichten. ... In den vorherigen Drachenjahren 1988 und 2000 ist die Geburtenrate in Hongkong um 7,8 und 5,6 Prozent nach oben gesprungen.“
(Benedikt Voigt im Tagesspiegel vom 24. Januar 2012: Neujahrsfest China – besser, klüger, reicher)

Ähnlich wie im Abendland gibt es auch in China ein System von 12 Tierkreiszeichen. Jedes Jahr trägt den Namen eines von zwölf Tieren, denen gewisse Eigenschaften zugeschrieben wurden.

Der Zyklus ist in zwölf Jahre - nicht in zwölf Monate - unterteilt. Da das asiatische Mondjahr nicht mit unserem Kalenderjahr übereinstimmt, ist es wichtig, auf die genauen Daten unter den Jahreszahlen zu achten – besonders, wenn ein Geburtstag im Januar oder Februar liegt.
 
30. Januar 1892 - 16. Februar 1893
16. Februar 1904 – 3. Februar 1905
3. Februar 1916 – 22. Januar 1917
22. Januar 1928 – 9. Februar 1929
8. Februar 1940 – 26. Januar 1941
27. Januar 1952 – 13. Februar 1953
13. Februar 1964 – 1. Februar 1965
31. Januar 1976 – 17. Februar 1977
17. Februar 1988 – 5. Februar 1989
5. Februar 2000 – 23. Januar 2001
23. Januar 2012 – 9. Februar 2013
10. Februar 2024 – 28. Januar 2025
 
chinesischer Tierkreis 十二宮
 
tier-maus tier-rind tier-tiger tier-hase tier-drache tier-schlange tier-pferd tier-ziege tier-affe tier-hahn tier-hund tier-schwein

Ratte

Büffel

Tiger

Hase

Drache

Schlange

Pferd

Ziege

Affe

Hahn

Hund

Schwein
 

chinesischer Bauernkalender 農曆

 Chunyun 春运 - Doppelneun 重九 - Drachenbootfest 端午节 - Frühlingsfest 春节 - Jahresmonster 年 - Mondfest 中秋节 - Qingming-Fest 清明节

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...