• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. Dezember 2012

Japaner

日本人 Nihonjin (Sonne + Wurzel + Mensch)

„Ein junger japanischer Lehrer an einer Universität in Bangkok sammelte einmal Urteile von Thailändern über die Japaner:

‚Sie sind immer in Eile, selbst auf dem Golfplatz.’

‚Sie essen so schnell.’

‚Sie vergleichen Thailand mit Amerika und Europa und übersehen die Tatsache, dass Thailand ein asiatisches Land ist.’

‚Sie versuchen nicht, mit uns Freundschaft zu schließen!’

‚Sie sagen, wir seien faul. Aber arbeiten sie nicht zu viel?’

‚Sie machen oft Überstunden, selbst sonntags.‘

‚Sie reden über ihre Arbeit selbst auf Parties.’

‚Sie zwingen uns, Firmen-Uniformen zu tragen.‘

‚Wenn sie zusammen in einem Restaurant essen, wählen alle dasselbe Gericht, und uns erlauben sie nicht, zu essen, was wir wollen.‘

‚Wenn sie uns einen Gefallen tun oder uns etwas geben, erwarten sie, dass wir ewig dankbar sind.‘

‚Sie versuchen nicht, unsere Sprache zu lernen.’

‚Sie reden zu laut. Wir vermuten, dass sie schlecht hören.‘

Das Urteil der meisten Filipinos über die Japaner fällt nicht viel anders aus. Japanische Geschäftsleute seien Roboter, nur auf Profite aus, ohne Interesse an den Philippinen, loyal nur gegenüber ihrer Firma und ihrem Staat.“
(Gerhard Dambmann: 25mal Japan. Weltmacht als Einzelgänger. München: Piper, 1989. ISBN 3-492-15104-3)

Was ein Japaner ist, definieren Soziologen anhand von drei Kriterien:
Die Abstammung von japanischen Vorfahren
Besitz der japanischen Staatsbürgerschaft
Eingliederung in die japanische Kultur

帰国子女
kikokushijo
ハーフ
hāfu
Kikokushijo (= Heimkehrerkinder) sind Kinder, die mit ihren Eltern lange Zeit im Ausland gelebt haben und nun wieder nach Japan zurückgekehrt sind. Hāfu (= Halbe; englisch: half) sind Japaner, von denen nur ein Elternteil Japaner ist.
日系ブラジル人
Nikkei burajiru-jin
日本国籍取得者
Nihon kokuseki shutokusha
Japanische Brasilianer sind japanische Einwanderer und deren Nachkommen in Brasilien. eingebürgerte Japaner
出稼ぎ
dekasegi
日本人街
Nihonjin-gai
Menschen aus Südamerika, die sich in Japan niedergelassen haben. Das Wort wird mit „fern von zu Hause arbeiten“ übersetzt, es besteht aus den Teilen deru (出る, „verlassen“) und kasegu (稼ぐ,  „arbeiten“). Japantowns lassen sich mit Chinatowns vergleichen. Sie werden auch Little Tokyo, Nihonmachis oder J-Towns genannt.
一世
issei
二世
nisei
Auswanderer der ersten Generation, dessen Kinder bereits in den neuen Heimatländern geboren werden. Auswanderer der zweiten Generation, die nicht mehr in Japan geboren sind
三世
sansei
四世
yonsei
Auswanderer der dritten Generation, Enkelgeneration der in den Jahren 1880 bis 1924 ausgewanderten Japaner. Auswanderer der vierten Generation, Enkelgeneration der ersten im Ausland geborenen Generation. Sie leben hauptäschlich in Brasilien, Peru, Kanada und den USA.

 

„Das ostasiatische Inselvolk hat gewöhnlich nichts dagegen, nach außen wie ein Block zu wirken. Die Menschen stört es nicht, schon von Weitem als japanische Touristen erkannt zu werden, weil sie alle die gleiche Mütze tragen und hinter einem Fähnchen herdackeln, wenn sie durch die Altstadt von Rothenburg laufen.

Was sie allerdings mächtig irritiert ist ihre Verwechslung mit Koreanern oder Chinesen. Da sind sie eigen, sie betrachten sich ja nicht als Asiaten, sondern einzig als Japaner. ‚Mit denen vom Festland haben wir nichts zu tun‘, so ein ehemaliger Kommilitone von mir. Er erzählte mir lang und breit von seinen Ferienplänen, endlich einmal Asien, kennenlernen zu wollen.

‚Aber du lebst doch in Asien, Hiroshi‘, entgegnete ich. Nö, er sei Japaner, Asiaten gäbe es nur auf dem Festland. Die japanischen Inseln, könnte man glauben, wären erst vor Kurzem zufällig vor der Küste Koreas, Chinas und Russlands angeschwemmt worden.“
(Christine Liew: Schattenläufer und Perlenmädchen. Abenteuer Alltag in Japan. 2010. ISBN: 978-3-940855-22-0)


Völker und Nationen
Ainu アイヌ - Hakka 客家人 - Han-Volk 汉族 - Hui 回 - Japaner 日本人 - Koreaner 조선인, 한국인 - Mandschu 滿洲 - Zhuang 壯族
Autonome Regionen 自治区 - Nationale Minderheiten 少数民族

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...