• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

03. September 2012

Idol

アイドル aidoru (englisch: idol)
 

Die 60 Mitglieder große Girlband AKB48 ist der Traum vieler japanischer Mädchen. Sie ist eine gigantische Marketing-Maschinerie mit Millionenumsätzen. Doch wer dazu gehören will muss strenge Auflagen beachten. Die jungen Frauen sollen süß und unschuldig wirken. Deshalb gilt für die Bandmitglieder: keine Dates, kein Freund.

Die jungen Frauen sollen ganz ihren Fans gehören. Wird gegen diese Regel verstoßen, ist der Rauswurf gewiss. Doch im jüngsten Fall nahm alles eine bizarre Entwicklung.

„Die 20-jährige Minami Minegishi [峯岸みなみ Minegishi Minami] ist eine der wenigen Personen, die seit der Gründung der Band im Jahr 2005 noch dabei ist. Nun veröffentliche das Wochenmagazin Shukan Bunshun [週刊文春] ein Foto, wie Minegishi eines Morgens aus der Wohnung ihres Freundes, ein Mitglied der Boyband Generations, schlich.

Damit war für das Management eine wichtige Regel gebrochen. Als Strafe degradierte es am Folgetag Minegishi zum ‚Praktikantenstatus‘. ... Anstatt einfach die Band nach 7 Jahren zu verlassen, entschloss sich die 20-Jährige jedoch zu einem verstörenden Akt der Reue.
In einem vierminütigen Youtube-Video auf dem offiziellen Band-Kanal entschuldigte sich Minegishi mit kurz geschorenen Haaren und Tränen in den Augen für ihr Verhalten: ‚Als älteres Mitglied der Band muss ich ein Vorbild für andere sein.‘ Sie habe sich unreif benommen. ‚Mein Verhalten ist daher unentschuldbar‘, meinte sie weiter. Sie wolle unbedingt ein Mitglied der Band AKB48 bleiben. …

In Japan kann das Rasieren des Kopfes als Zeichen des Neustarts verstanden werden, oder aber auch als Akt der Reue. Im Westen wirken solche Bilder derweil demütigend und wecken unangenehme Erinnerungen an vergangene Zeiten.

Aber auch in Japan hat das Video von Minegishi auf Twitter eine rege Debatte ausgelöst, auch wenn der übliche Spott überwiegen mag. Die Anwältin Hifumi Okunuki hat diese Methoden von AKB48 schon vor dem Fall Minegishi in der Japan Times hinterfragt. Gemäss ihres Erachtens verstösst das Liebesverbot gegen das japanische Arbeitsgesetz. Kein Manager habe das Recht, einem Bandmitglied das Liebesleben zu entziehen.“

(Asienspiegel: Liebesverbot für Popstars)

Das Management von AKB48 reagierte auf Vorwürfe und behauptete, die Kopfrasur sei auf Minegishis eigenen Wunsch geschehen.


Aidoru Kitagawa Keiko (北川景子)
(Foto: Wikimedia)
 
Paris Hilton [パリス・ヒルトン] oder Kim Kardashian [キンバリー・カーダシアン] firmieren nicht mehr unter dem altmodischen Begriff Sternchen, sondern seit einigen Jahren nennt man dieses Phänomen eher It-Girl [イット・ガール itto gāru]. Kurz zusammengefasst versteht man darunter eine Bekanntheit in den Medien, obwohl niemand so ganz genau weiß, warum eigentlich. ...

In Japan ist dieses Prinzip schon etwas älter, es nennt sich Idol (oder auf Japanisch: Aidoru) und begann sich in den 1970er Jahren zu entwickeln. Seitdem wechselte das Bild der Idols, viele wurden im J-Pop [Jポップ jē-poppu] Genre bekannt, viele setzten aber auch nur auf die Hauptaugenmerke eines Idols: Jung, hübsch und süß (jap.: kawaii
[かわいい]) Die Industrie, die sich um die Idols entwickelte, überschwemmt dementsprechend den japanischen Markt mit Fotobüchern [写真集 shashinshū] ihrer Mädchen. ...

In den 1990ern schienen die Idols geradezu inflationär aufzutreten und quasi jede Nische und sogar jede Region bekam sein eigenes Idol. Gleichzeitig begann aber auch das Geschäft mit den Junior Idols
[ジュニア・アイドル junia aidoru], deren Fotobücher mit dem Vermerk ‚U-15' frei zu kaufen sind – rund 3 Millionen Fotobücher und DVDs sind jährlich zu kaufen. Ein Riesenmarkt also, in dem minderjährige Mädchen mit nicht selten alles anderer als unterschwelliger Erotik vermarktet werden. Die Macher reizen die dunkelgraue Zone voll aus, die in Japan existiert.“
(http://thomas-matterne.de/?p=243)

Manga 漫画, Anime アニメ und kawaii かわいい

Astro Boy 鉄腕アトム  - Chihiros Reise ins Zauberland 千と千尋の神隠し - Cosplay コスプレ- Die letzten Glühwürmchen 火垂るの墓 - Doraemon ドラえもん – Heidi ハイジ - Hello Kitty ハローキティ - Idol アイドル - Maskottchen ゆるキャラ - Miyazaki Hayao 宮崎駿 -  Nausicaä aus dem Tal der Winde 風の谷のナウシカ  - Nintendo 任天堂 -  Pokémon ポケモン - Prinzessin Mononoke もののけ姫 - Otaku お宅 - Studio Ghibli スタジオジブリ - Super Mario スーパーマリオ - Tamagotchi たまごっち - vocaloid ボーカロイド

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...