• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

03. November 2013

Hani-Reisterrassen

哈尼梯田 Hāní Tītián (rot + Fluss + Hani + Leiter + Reisfeld)
红河哈尼梯田 Hónghé Hāní Tītián (rot + Fluss + Hani + Leiter + Reisfeld)

 

(Foto: Wikimedia)


„In der Provinz Yunnan, tief im Südwesten Chinas, haben Reisbauern eine der außergewöhnlichsten Kulturlandschaften der Erde geformt. Seit über einem Jahrtausend trotzen die Hani, eine von 25 Minderheiten der Region, den Bergen Land für ihre Reisterrassen ab und versehen sie mit einem ausgeklügelten Bewässerungssystem über eine Höhe von bis zu 1.500 Metern.

Diese technische Meisterleistung hat eine der atemberaubendsten Landschaftsarchitekturen hervorgebracht: riesige phantastisch bizarre Skulpturen aus Erde und Wasser. Diese Terrassen nennen die Hani ‚Leitern zum Himmel‘.“
(3Sat: Die himmlischen Reisterrassen von China)

2013 beschloss das Welterbekomitee der UNESCO die Honghe-Hani-Reisterrassen in der südchinesischen Provinz Yunnan als Weltkulturerbe anzuerkennen. Wortlaut: „Das Volk der Hani hat aus dem dichten Wald ein außergewöhnlich komplexes System bewässerter Reisterrassen geformt“.

Der Bau der Honghe-Hani-Reisterrassen wurde bereits vor über 1300 Jahren begonnen und seither werden die Reisterrassen immer wieder erweitert und restauriert.

(Foto: Wikimedia)

 

Welterbe in Ostasien
Altai Алтай - Atombombenkuppel 原爆ドーム  - Emei Shan 峨眉山 - Fuji 富士山 - Große Mauer 万里长城 - Guilin 桂林 - Himmelstempel 天壇 -  Hani-Reisterrassen 哈尼梯田 - Himeji 姫路 - Huangshan 黄山 - Jehol 热河 - Jeju 제주도 - Karakorum Хар Хорум - Kyoto 京都 - Leshan 乐山 - Li-Fluss 漓江 - Longmen-Grotten 龍門石窟 - Macao 澳門 - Ming-Gräber 十三陵 - Nara 奈良 - Nikko 日光 - Potala-Palast 布達拉宮 - Qufu 曲阜 - Steinwald 石林 - Suzhou 苏州 - Taishan 泰山 - Terrakotta-Armee 兵马俑 - Tian Shan 天山 - Tripitaka Koreana 고려대장경 - Tulou - Verbotene Stadt 紫禁城 - Westsee 西湖 - Wuyi-Berge 武夷山 - Xanadu 上都

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...