• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

05. Dezember 2012

Honda

本田 Honda (benannt nach dem Gründer 本田 宗一郎 Honda Sōichirō)

本田技研工業株式会社 Honda Giken Kōgyō Kabushiki-gaisha (Honda + Forschung + Industrie + Aktiengesellschaft)

honda

„Eigentlich dürfte es die Honda Erfolgsgeschichte gar nicht geben. In Japan zählt nämlich vorrangig Teamgeist. Entscheidungen werden im Kollektiv getroffen, Individualismus ist verpönt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war das Soichiro Honda [本田宗一郎 Honda Sōichirō] aber piepegal. Er setzte seinen Kopf durch und bastelte Mopeds zusammen. Zunächst als ‚Ich-AG‘ in einer kleinen Holzbaracke, aber schon wenig später revolutionierte der clevere Techniker mit pfiffigen Ideen die Motorradtechnik. Er brachte ständig etwas Neues auf den Markt, obendrein engagierte er sich  mit Leib und Seele im Rennsport.

Die Motorradmarke Honda kannte bald jedes Kind. In  Japan jedenfalls. Soichiro Honda dachte allerdings viel weiter. Weltweit wollte er seine Maschinen verkaufen, doch davor mußte zunächst kräftig die Werbetrommel gedreht werden.  Um die Qualität seiner Motorräder unter Beweis zu stellen, beschloß der Firmenboß in den Grand-Prix-Rennsport einzusteigen. …

Soichiro Honda hatte 1946 aufs richtige Pferd gesetzt, im Wettbewerb der über 100 Moped- und Motorradhersteller im Inselreich lag seine Firma bald an der Spitze, von den vielen anderen Firmen haben letztlich nur Yamaha [ヤマハ], Suzuki [スズキ] und Kawasaki [川崎] den Sprung in die Neuzeit geschafft.“
(Honda: Die Rückkehr der kühlen Brise)

Logo der Honda-Motorräder


Honda Sōichirō (本田 宗一郎) gründete 1948 die Honda Corporation, die sich schnell zu einem der bedeutendsten Motorenhersteller entwickelte.

Seine Kindheit verbrachte er in der Fahrrad-Werkstatt seines Vaters, welchem er bei den Reparaturen half. Im Alter von 16 Jahren ging Honda nach Tokyo, wo er eine Lehrstelle in einer Autowerkstatt annahm. Dort arbeitete er sechs Jahre lang als Mechaniker bis er im Jahre 1928 als 22-jähriger junger Mann wieder in seine Heimatstadt Hamamatsu (浜松) zurückkehrte, um dort seine eigene Werkstatt zu eröffnen.

 

chinesische Firmen
Alibaba 阿里巴巴 - Baidu 百度 - Bank of China 中國銀行 - HSBC 滙豐 - Jardines 怡和控股 - Lenovo 联想 -Renren 人人网 - Wahaha 娃哈哈

japanische Firmen
Kaisha 会社 - Keiretsu 系列 - Zaibatsu 財閥: Bridgestone ブリヂストン - Canon キヤノン - Casio カシオ - Citizen Watch シチズン時計 - Fujifilm 富士フイルム - Fujitsu 富士通 - Honda 本田 - Mazda マツダ - Mitsubishi 三菱 - Mitsui 三井 - NEC 日本電気株式会社 - NHK 日本放送協会 - Nintendo 任天堂 - Nissan 日産 - Rakuten 楽天 - Sony ソニー - Toyota トヨタ - Yamaha ヤマハ

koreanische Firmen
Chaebol 재벌: Hyundai 현대 - Lotte 롯데 - Samsung 삼성

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...