• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

05. Dezember 2012

Ho Hung-sun (Stanley Ho)

何鴻燊 Hé Hóngshēn
* 1921

Stanley Ho mit seinem Trüffel
(Wohl bekomm’s!)
(Foto: Wikimedia)

Als der heutige Milliardär Ho  mit 19 Jahren nach Macau (澳門 Àomén) kam, hatte er zehn Hongkong-Dollar (港元 Gǎngyuán) und eine Plastiktüte mit seinen Habseligkeiten. Heute ist er der reichste Mann der Stadt. Es heißt, von jedem Dollar, der in Macau ausgegeben wird, fließt die Hälfte direkt in die Taschen von Stanley Ho.

In den 1940er-Jahren zog er mit einem alten Fischerboot einen Gemüsehandel vom chinesischen Festland aus auf. Nach eigenem Bekunden kam die Wende in seinem Leben, als er eine junge Frau aus gutem Hause kennen lernte, seine erste Ehefrau, von der er als von seiner Glücksbringerin spricht, eine Bedeutung, die seine weiteren Ehefrauen nicht erlangten.

1960 erhielt seine Firma die Lizenz zum Betreiben des bis dato in der gesamten Region illegalen Glücksspiels. Die Konzession brachte der portugiesischen Regierung eine gesicherte jährliche Pauschalsumme. Und Macau genoss bald den Ruf eines asiatischen ‚Las Vegas’.
 
China-Milliardär zahlt 158.000 Euro für Trüffel
„Er hat es wieder getan: Der chinesische Milliardär Stanley Ho hat sich bei der internationalen Trüffelauktion in Alba erneut die größte Knolle gesichert. Ho erhielt für den weißen Riesen-Trüffel mit einem Gewicht von 1080 Gramm bei 158.000 Euro den Zuschlag. Bereits 2007 hatte der schillernde Chinese mit Wohnsitz in Hongkong und Macao Scheichs aus Abu Dhabi bei der Auktion ausgestochen.
Im vergangenen Jahr hatte er allerdings noch etwas tiefer in die Tasche greifen müssen, da der größte Trüffel 1,5 Kilogramm auf die Waage brachte. Es war einer der größten Trüffel der letzten 50 Jahre, Cristiano Savini hatte ihn mit seinem Hund in der Nähe von Pisa gefunden. Ho zahlte für ihn damals 260.000 Euro. …
Mit dem Kaufpreis von 158.000 Euro zahlte Ho in diesem Jahr ziemlich genau den Marktwert für weiße Alba-Trüffel, der bei rund 1500 Euro pro Kilo liegt.“

(http://www.rp-online.de/panorama/ausland/China-Milliardaer-zahlt-158000-Euro-fuer-Trueffel_aid_644790.html; 1. 12. 2008; RP)

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...