• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

05. Dezember 2012

Henan

河南 Hénán (Fluss + Süden)

河南省 Hénán Shěng (Provinz + Henan)
Abkürzung: 豫 (Yù)
167.000 km²
96 Millionen Einwohner
572 Einwohner pro km²
Hauptstadt: Zhèngzhōu (郑州)

henan

Hénán ist mit 96 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Provinz Chinas.

Heute sieht man in China gern auf Henan herab, das als rückständige (土 tǔ, ländliche) Gegend gilt. Doch die Provinz wimmelt vor Pilgern auf dem Weg zu zwei der Hauptattraktionen Chinas: dem Shaolin-Kloster (少林寺 Shàolín Sì) und den Longmen-Grotten (龍門石窟 Lóngmén shíkū).

Die Provinz liegt beiderseits des Gelben Flusses (黄河 Huánghé), der sie auf einer Länge von 700 Kilometern durchfließt. Dadurch wird Henan von Naturkatastrophen bedroht. In den letzten 2.000 Jahren wird von fast 1.000 Dürre- und Überschwemmungskatastrophen berichtet.

Henan gilt als Ursprungsregion der chinesischen Kultur und Nation. 19 Dynastien hatten hier ihren Sitz: Ānyáng (安陽 / 安阳), in Luòyáng (洛陽) sowie Kāifēng (開封). Entsprechend ist Henan nicht nur Heimat vieler bedeutender Persönlichkeiten: der Philosophen Lǎozǐ (老子 ) und Zhuāngzǐ (莊子) oder der Dichter Dù Fǔ (杜甫) und Bái Jūyì (白居易). Mit der Invasion der Dschurdschen (女眞 Nǚzhēn) im 12. Jahrhundert und der Mongolen (蒙古人 Měnggǔrén) im 13. Jahrhundert wurde jedoch das Machtzentrum nach Nordchina verlegt und Henan verlor seine Schlüsselstellung.
 
洛陽 / 洛阳
Luòyáng
開封 / 开封
Kāifēng
Luòyáng ist eine der vier großen alten Hauptstädte Chinas, die unter mehreren Dynastien die Hauptstadtfunktion ausübte. Sie liegt am Fluss Luo und war während sieben Jahrhunderten Zentrum Chinas.
(Foto: Wikimedia)
781 n. Chr. wurde unter der T'ang-Dynastie eine neue Stadt mit dem Namen Bian (汴) gegründet. Während der Song-Dynastie war Kaifeng Hauptstadt des Reiches. Sie hatte eine Bevölkerung von über einer Million.
(Bild: Wikimedia)
少林寺
Shàolín Sì
龍門石窟
Lóngmén shíkū
Das buddhistische Shàolín-Klosterwurde durch die Filmgestalt des Mönchs „Kwai Chang Caine“ (gespielt von David Carradine) aus der in den 1970er Jahren entstandenen Fernsehserie Kung Fu bekannt.
(Foto: Wikimedia)
Die Longmen-Grotten (= Drachentor-Grotten‘) sind künstliche Höhlen mit rund 100.000 in die Felsen gemeißelten Buddha-Figuren.
(Foto: Wikimedia)
老子
Lǎozǐ
莊子
Zhuāngzǐ
Der Philosoph Laotse kündigte seine sichere Stellung und ging fort, ohne Hab und Gut. An der Grenze wurde er der Legende zufolge aufgefordert, seine Lehre aufzuschreiben. Diese Niederschrift wurde als Tao-te-king (道德經  Dàodéjīng) bekannt. Das Buch Zhuāngzǐ ist das zweite wesentliche Dokument des Daoismus neben dem Dàodéjīng (道德經). Als Autor gilt der Philosoph Zhuāng Zhōu, der ca. 350 - 280 v. u. Z. im Staat Sòng (宋) lebte. Von ihm stammt der berühmte Schmetterlingstraum (蝴蝶夢 Húdiémèng).
杜甫
Dù Fǔ
白居易
Bái Jūyì
Dù Fǔ war einer der wichtigsten Dichter der Tang-Dynastie (唐朝 Tángcháo, 618 - 907) und Zeitgenosse des Dichters Lǐ Bái (李白, 701 - 762). Bái Jūyì zählt zu den bedeutendsten chinesischen Dichtern. Geschätzt wird vor allem seine sozialkritische Einstellung. In Japan galt er lange als der chinesische Dichter schlechthin.
 

 

Provinzen" Chinas
Ānhuī  安徽 - Chóngqìng 重庆- Fújiàn 福建 - Gānsù 甘肃 - Guǎngdōng 广东 - Guǎngxī 广西 - Guìzhōu 贵州 - Hǎinán 海南 - Héběi 河北 - Hēilóngjiāng 黑龙江 - Hénán 河南 - Hongkong 香港 - Húběi 湖北 - Húnán 湖南 - Innere Mongolei 内蒙古 - Jiāngsū 江苏 - Jiāngxī 江西 - Jílín 吉林 - Liáoníng 辽宁 - Macau 澳門 - Níngxià 宁夏 - Peking 北京 -  Qīnghǎi 青海 - Shaanxi 陕西 - Shāndōng 山东 - Shànghǎi 上海 - Shānxī 山西 - Sìchuān 四川 - (Táiwān  臺灣)  - Tiānjīn 天津 - Tibet 西藏 - Xīnjiāng 新疆 - Yúnnán 云南 - Zhèjiāng 浙江

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...