• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

Bibliothek

_______________________

» Information in English (pdf)
» Partner Universities (pdf)

05. Dezember 2012

Hedin (Sven Hedin)

赫定 Hèdìng
1865 - 1952

„Beim Aufbruch seiner ersten Expedition in die Wüste Taklamakan 1895 schreien die Bewohner des Dorfs Merket: ‚Die kommen nie wieder!’ Sie sind an der Wahrheit sehr nahe dran. Nach ein paar Wochen trinken seine Begleiter vor Durst Kamelurin, Schafs- und Hühnerblut, Sven Hedin selber rettet sich gerade noch an einen Wassertümpel. Von seinen acht Kamelen gehen sieben zugrunde. Nur das Tier, das seine Aufzeichnungen trägt, überlebt.

Kaum hat Hedin sich von der Tour erholt, stellt er eine neue Karawane zusammen. Bei der zweiten Expedition dringt er im Boot auf dem Tarim bis Lop Nur vor. Abends entwickelt er die Fotos vom Tag in einer Dunkelkammer auf der Fähre. Er zeichnet den Flusslauf mit einer Präzision, die viele Karten von europäischen Flüssen nicht haben. Hedin nimmt alles so intensiv wahr, dass er glaubt, beim nächsten Besuch jeden einzelnen Baum wiedererkennen zu können. Er fährt so lange, wie es das Eis des nahenden Winters erlaubt, und als die Tinte gefriert, notiert er mit dem Bleistift."

(http://www.nationalgeographic.de/entdecker/sven-hedin)
 
Mit 15 Jahren erlebte Sven Hedin die triumphale Rückkehr des schwedischen Polarforschers Adolf Erik Nordenskiöld nach der erstmaligen Befahrung der Nordostpassage und beschreibt das in seinem Buch Mein Leben als Entdecker folgendermaßen:
 
„Am 24. April 1880 lief die Vega in Stockholms Ström ein. Die ganze Stadt war illuminiert. Die Häuser rings um den Hafen flammten im Schein unzähliger Lampen und Fackeln. Auf dem Schloss leuchtete in Gasflammen das Sternbild der Vega. Mitten in diesem Lichtermeer glitt das berühmte Schiff in den Hafen. Mit meinen Eltern und Geschwistern stand ich auf den Bergen von Södermalm, von wo wir eine beherrschende Aussicht hatten.
 
Größte Spannung hatte mich erfasst. Mein ganzes Leben lang werde ich an diesen Tag zurückdenken, er wurde entscheidend für meinen künftigen Weg. Von Kais, Straßen, Fenstern und Dächern dröhnte donnernder Jubel. ‚So will ich einst heimkommen‘, dachte ich.“
 
Central Asia Atlas
 
Bei Kriegsende beschlagnahmten US-amerikanische Truppen im Verlag Justus Perthes in Gotha die Unterlagen für Hedins geplanten Central Asia Atlas. Die Kartenblätter dienten der US-Armee zur Interpretation von Satellitenfotos und wurden von ihren Piloten im Afghanistankrieg verwendet. Gemäß den Empfehlungen, die Sven Hedin der chinesischen Regierung 1935 gab, sind Straßen und Eisenbahnlinien gebaut, Staudämme und Kanäle zur Bewässerung sowie Lagerstätten von Erzen, Öl, und Kohle erschlossen worden.
 
 

Forscher, Reisende, Abenteurer
Ibn Batuta -ابن بطوطة Cheng Ho 鄭和 - Heinrich Harrer - Hasekura Tsunenaga 支倉常長 - Sven Hedin 赫定 - John Manjiro 中濱萬次郎 - Marco Polo 马可•波罗 - Ferdinand von Richthofen 冯•李希霍芬 - Joseph Rock 约瑟夫•洛克 – Wilhelm von Rubruk Рубрук - Ungern-Sternberg Унгерн фон Штернберг

Gruppenreise: Iwakura-Mission 岩倉使節団

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...