• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

05. Dezember 2012

Harakiri

腹切り harakiri (Bauch + schneiden)

切腹 seppuku (schneiden + Bauch)

harakiri

Seppuku-Darstellung
(Bild: Wikimedia)

 

„Der seppuku war nicht auf Kriegssituationen beschränkt: manchmal übernahm er die Aufgabe, Mißbilligung auszudrücken, er wurde zum Selbstmord der Zurechtweisung (kanshi). Man erzählt, daß der junge [Oda] Nobunaga [織田信長, 1534 - 1582], der künftige Diktator Japans, über seinen Vergnügungen die Amtsgeschäfte vernachlässigte: einer seiner Lehnsmänner ließ ihm einen Tadelsbrief zukommen, der zweifellos für lächerlich gehalten worden wäre, hätte er ihm nicht durch seinen seppuku Nachdruck verliehen. Nobunaga änderte sein Verhalten und wurde ein großer Mann.

Man tötet sich wegen einer erlittenen Schmach oder um sich für einen Fehler oder auch nur einen Irrtum zu bestrafen.

Diese grausame Strafe wurde als das kostbarste Privileg empfangen: der Verurteilte dankte dem Gericht, das ihn für würdig hielt, von eigener Hand zu sterben, und ihm die Schande ersparte, nur noch das Wild eines Henkers zu sein.

Diese strafrechtliche Anwendung ging mit einer minutiösen Ritualisierung einher: alle Einzelheiten wurden mit geradezu zwanghafter Sorgfalt geregelt, mit dem Ziel, eine vollkommene Zeremonie zu gestalten.“

(Karl Markus Michel und Tilman Spengler unter Mitarbeit von Hans Magnus Enzensberger Redaktion: Ingrid Karsunke)
 

Methoden, sein Leben zu verkürzen
Harakiri 腹切 - Kamikaze 神風 - Karoshi 過労死

 

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...