• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

05. Dezember 2012

Han-Volk

汉族 Hànzú (Han + Volk)
汉人 Hànrén (Han + Mensch)
 
han-lang han-kurz
Langzeichen Kurzzeichen
„Ob Bauer oder Diplomat, jeder Chinese bekennt sich stolz, mit einer Dosis Chauvinismus, zum Volk der Han. Er nimmt es nicht so genau, Hauptsache Han und nicht einer von den Nationalitäten der Hui oder Uiguren. Als Han bezeichnet man alle Völker chinesischer Sprache und Kultur, die im ostasiatischen Völkergemisch die größte Gruppe bilden. Da die Han-Völker seit Jahrhunderten zwischen Sibirien und Timor siedeln, können sie keine einheitlichen Traditionen, Gebräuche und Dialekte mehr haben.“
(Uli Franz: Gebrauchsanweisung für China. 1987. ISBN 3-492-04998-2)

Die Han sind ein Völkergemisch, das Chinesisch spricht und etwa 92 % der Gesamtbevölkerung Chinas stellt.

„Seit dem Bankrott des Kommunismus ist der Nationalismus in China eine Ersatzideologie und die neben dem Wirtschaftswachstum wichtigste Herrschaftslegitimation der KP. Den ‚Staatsnationalismus‘ von oben ergänzt ein ‚Volksnationalismus‘ von unten. Beide verstärken sich gegenseitig, sind oft symbiotisch, aber auch Konkurrenten.“
(Sven Hansen in der TAZ vom 17. September 2012: Entflammbarer Nationalismus)

„China ist das China der Chinesen. Landsleute, ihr müßt alle anerkennen, daß ihr zur Rasse der Han gehört und daß China den Chinesen gehört. Es darf keiner fremden Rasse erlaubt werden, irgendwelche Rechte an China zu beanspruchen. Die Verpflichtung, sich den Mandschuren unterzuordnen, wird vollständig abgeschafft. Zunächst ist die barbarische Herrschaft der Mandschuren in Peking zu stürzen. Die Mandschuren, die in China siedeln, sind zu vertreiben oder, um Rache zu üben, zu töten. Die Tötung des Kaisers, der von den Mandschuren eingesetzt wurde, ist eine Warnung an die zehntausend Generationen, daß nie wieder ein despotischer Herrscher eingesetzt werden darf.“
(Zou Rong: Die Revolutionäre Armee)


Völker und Nationen
Ainu アイヌ - Hakka 客家人 - Han-Volk 汉族 - Hui 回 - Japaner 日本人 - Koreaner 조선인, 한국인 - Mandschu 滿洲 - Uiguren  ‏ئۇيغۇر‎  - Zhuang 壯族
Autonome Regionen 自治区 - Nationale Minderheiten 少数民族

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...