• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

11. August 2013

Ganbatte!

頑張って ganbatte (hartnäckig + anspannen)
頑張ってください ganbatte kudasai

 

Zähne zusammen und durch!

„In Tōkyō quälte ich mein Fahrrad mal einen steilen Hügel hinauf. Eine Gruppe Jogger kam mir entgegen. Nach und nach riefen sie mir zu: ‚Ganbatte!’ – ‚Halte durch!’

Wildfremde Menschen sahen die Anstrengung in meinem Gesicht und sprachen mir Mut zu. Einen Tag später war ich mit einem Platten im Fahrradladen. Zwischen mir und der Besitzerin gab es Kommunikationsschwierigkeiten. Sie konstatierte nur: ‚Japanisch ist schwer, nicht wahr? Du packst das schon. Ganbatte!’ ...

Die häufigsten Worte, die mir in Japan begegnen, sind ‚Danke’ und ‚Entschuldigung’. Höflichkeit, Respekt und Rücksicht kann man daraus ablesen.

Neben diesen Worten war der häufigste Ausruf ‚Ganbatte!’. Es heißt so viel wie ‚Tu dein Bestes’, ‚Halte durch’ oder ‚Mach weiter so’ und soll motivieren, Leistung anerkennen oder vom Aufgeben abhalten. Als Aufforderung wird es ebenso verwendet, wie als Beschreibung der eigenen Disziplin. ‚Japanisch ist schwer, aber ich gebe mir Mühe beim Lernen! Ganbaru!’ Beim Sport wird damit der Sieg herbeigerufen (‚Nippon, ganbare!’ — ‚Japan, gewinnet’) und ermutigt, alles zu geben.

Das Schöne an ganbatte ist aber, dass es weniger eine Floskel ist, auch wenn es zweifellos dafür eingesetzt wird. Dennoch — ganbatte bedeutet eine ehrliche Anteilnahme am eigenen Problem…

Ganbatte wird in Krisenzeiten genutzt, um sich gegenseitig Mut zuzusprechen. Es lässt Konflikte überstehen und Torturen überdauern. Der simple Ausspruch soll zeigen, dass jemand an deinem Problem Anteil nimmt.“
(Fritz Schumann: Japan 151. Conbook, 2013. ISBN: 978-3-943176-27-8)

(Grafik: Flickr)


頑張ってください (ganbatte kudasai) kann man so ziemlich zu allen Gelegenheiten benutzen bei denen man jemandem Mut machen möchte.

頑張れ! Ganbare! (Trainer,  Chef)
頑張って! Ganbatte! (Freunde)
頑張りなさい! Ganbari nasai! (Mutter an ihr kleines Kind)
頑張ってください! Ganbatte kudasai! (Arbeitskollegen, Professor an Student)

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...