• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

Bibliothek

_______________________

» Qualitätssicherung in Deutschland
   und China

» Information in English (pdf)
» Partner Universities (pdf)

05. Dezember 2012

Glückskönigreich

グリュック王国  Guryukku  ōkoku  (Glück + König + Reich)

„Überall in Hokkaido hatten wir die Werbung für „Glücks-Königreich“ gesehen mit einer Deutschlandfahne als Hintergrund. Dem wollte ich auf den Grund gehen und so erreichten wir gegen Mittag das etwas abgelegene Gelände dank zahlreicher Hinweisschilder zwischen Obihiro und Sarabetsu. Es hatte den Anschein dass dies hier ein Vergnügungspark gewesen war - mit Thema Deutschland.“
(http://www.rastlos.com/japan2004/etappe4.html)
gluckskonigreich-pass
deutscher Pass für das Glücks-Königreich
 
Das Glücks-Königreich wurde 1989 gebaut. Eine Reproduktion des Schlosses Bückeburg wurde als Hotel gebaut. Der nächste Bahnhof ist der Kōfuku -Bahnhof. Kōfuku (幸福) bedeutet Glück. Deshalb nannte man den Freizeitpark Glückskönigreich.

1990 wirkte der Park noch folgendermaßen:

„Inmitten grüner Felder lockt von weitem die Silhouette eines mittelalterlichen deutschen Städtchens mit Kirche, Stadttor und Windmühle. Die Eintrittskarte ist einem deutschen Reisepaß nachempfunden. Der Besucher läßt ihn abstempeln, hat sozusagen Japan verlassen und tritt in die Traumwelt Deutschland ein. …
 
Mitunter allerdings gerät dieses Deutschland à la Japan etwas durcheinander. So steht der Bremer Roland vor dem Stadttor von Rothenburg ob der Tauber, und die deutsche Inschrift hat acht Fehler in drei Zeilen. Junge Deutsche in Dirndl und Lederhosen spielten deutsche Bürger und spazierten über den Marktplatz, um sich mit Besuchern fotografieren zu lassen.“
(http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13497270.html, Der Spiegel 6/1990, Tiziano Terzani. 5. Februar 1990)

Deutsches Dorf 독일문 - Deutsches Kulturdorf うえのドイツ文化村 - Glücks-Königreich グリュック王国 - Nippon am Rhein ライン河畔の日本

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...