• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

05. Dezember 2012

Gibun

기분 gibun

Gibun-Anzeiger

„Aber schließlich kam doch der Augenblick, den ich insgeheim gefürchtet hatte: als der Tourbegleiter seine Lobpreisungen beendete, ein flottes Lied anstimmte und danach die Businsassen aufforderte, sich auch selbst zu produzieren. …

Diese allgemeine Erwartung kam nun auch im Bus auf mich zu. Bis der Tourmanager nach einer besonders wortreichen, lebhaft applaudierten Ankündigung mir das Mikrophon entgegenstreckte, Sun-jin mich in die Seite stieß, ‚du bist dran!‘ flüsterte und, als sie mein Zögern spürte, mir ein energisches ‚du musst!‘ zuraunte. Wäre ich allein gewesen, hätte ich mich ahnungslos stellen können, ein törichter Ausländer, ein ‚Sangnom‘, eine Unperson, ein Niemand, von dem man gute Sitten nicht erwarten kann. Aber nun war Sun-jin bei mir. Würde ich die Aufforderung des touristischen Maitre de plaisir ignorieren, würde auch sie das Gesicht verlieren. Wie hätte ich so rücksichtslos sein können!

So hatte ich nun das Mikrophon in der Hand und vierundsechzig koreanische Busgefährten vor mir, erwartungsvoll, neugierig, zweifelnd, lächelnd. Und dann sah ich, dass Sun-jin die Lippen bewegte, eindringlich wie eine Souffleuse, die einem verwirrten Schauspieler das Stichwort zuflüstert: ‚Lin-den-baum!‘ Ich hustete ins Mikrophon, es klang mir wie Donnergrollen, und begann dann, allerdings keineswegs donnergleich, ‚Am Brunnen vor dem Tore‘. Und hatte, dank Sun-jin, ein Glückslos gezogen. Das Lied kennt in Korea jeder halbwegs Gebildete, die Melodie zumindest, oft auch die Textübersetzung und manchmal sogar die deutschen Worte. Schon als ‚ich träumt in seinem Schatten‘ fielen die ersten Stimmen ein und bald summte und sang der ganze Bus. Es war ein voller Erfolg. Als wir am Zielort ausstiegen, hatten wir ein ganz großes Gesicht, Sun-jin und ich. Und unser Gibun fühlte sich wohl.“
(Horst Eliseit: Korea – das zerrissene Lächeln. 1978. ISBN: 978-3793411383)

Das Gibun ist ein koreanischer Begriff, der sich nur schwer ins Deutsche übertragen lässt. Man könnte ihn mit emotionales Gleichgewicht, Selbstwertgefühl oder Reputation übersetzen.
 
 

Verhaltensweisen
Aizuchi 相槌 - Amae 甘え - Gesicht 面子 - Gibun 기분 – Guanxi 关系 - Honne - Tatemae 本音 - 建前  - Ja はい - Nunchi 눈치

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...