• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

05. Dezember 2012

Gänsevater

기러기아빠 gireogiappa (Gans + Papa)

„Park Myong-ho ist nicht geschieden, er sagt, dass er seine Familie über alles liebt, und deshalb lebt er seit mehr als zwei Jahren Tausende Kilometer von ihr entfernt. Wenn seine Kinder am Morgen in New Jersey in den Schulbus steigen, dann geht Herr Park in Seoul nach dem letzten Bier schon bald ins Bett. Zweimal im Jahr fliegt er übers Meer zu Frau, Sohn und Tochter, einmal im Jahr kommt die Familie zurück in das verwaiste Apartment nach Seoul.

Herr Park in Korea arbeitet, damit seine Kinder in Amerika die Schule besuchen, und er ist stolz darauf. ‚Natürlich ist es nicht einfach‘, sagt der 42 Jahre alte Verlagsangestellte. ‚Aber für die Kinder ist es besser dort.‘ Ungewöhnlich findet er seine Lebensumstände nicht, schließlich machen es Freunde und Kollegen ebenso.“

(Anne Schneppen in der FAZ vom 27. Januar 2007)
 
„Den idealen koreanischen Vater beschrieben die Medien noch vor einigen Jahren als ‚Adler’. Hoch oben kreist er stolz in den Lüften; distanziert und mit scharfem Blick wacht er über seine kleine Schar. Doch in letzter Seit sind einige Vater spöttisch zu ‚Gänsen’ degradiert worden. ‚Gänseväter’ finanzieren dem Sprössling und seiner Mutter ein Leben im Ausland, damit Junior eine bessere Schulbildung (auf Englisch!) erhält. Wie eine Wildgans fliegt Vater nur ein- oder zweimal im Jahr zu Besuch. um nach dem Rechten zu sehen. Ansonsten führt er in Korea das Leben eines Junggesellen.“
(Christine Liew: Reisegast in Korea. 2010. ISBN 978-3-86197-004-0)

Etwa 35.000 koreanische Grund- und Oberschüler verlassen jährlich Südkorea, denn die Schulbildung im Ausland gilt als Investition in die Zukunft. Der Sprache wegen liegen die USA, Kanada, Australien oder Neuseeland hoch im Kurs: ohne Englisch kein Erfolg.
 
Koreanische Medien fragen manchmal kritisch, ob Bildung so wichtig sein kann, dass man Familie auseinanderreißt. Familien verschulden sich, Ehen zerbrechen, Männer fühlen sich überflüssig, Kinder schuldig. Am Ende wissen die Kinder nicht mehr, wo sie hingehören.
 
Klassifikation der Väter
독수리아빠 기러기아빠 펭귄아빠 참새아빠
doksuri appa gireogi appa penggwin appa chamsae appa
Adlerväter haben genug Geld, um ihre Familien im Ausland zu besuchen. Gänseväter treffen sich in regelmäßigen Abständen mit ihren Familien im Ausland.
Pinguinväter können nur unter  Einschränkungen ihre Kinder ins Ausland gehen lassen. Sperlingsväter haben nicht genug Geld, um ihre Kinder ins Ausland zu schicken.
 

Prüfungshöllen
Achtgliedriger Aufsatz 八股文章 - Beamtenprüfung 科舉 - Erziehungs-Mama 教育ママ - Gänsevater 기러기아빠 - Paukschule

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...