• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

05. Dezember 2012

Fünf Elemente

五行 wǔxíng (fünf + gehen)

 
„Den Kern aller chinesischen Wissenschaften – Medizin, Akupunktur, Musik, bildende Kunst und sogar Gastronomie – bildet das unerschütterliche Prinzip der fünf Elemente: Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Sie bewirken und formen alle natürlichen und menschlichen Tätigkeiten.


Das Element Holz versinnbildlicht alles Leben, Weiblichkeit, Kreativität und organisches Material; Feuer ist das Element der Energie und Intelligenz; Erde das der Stabilität, der Dauer und der Erde selbst; Metall herrscht nicht nur über das Materielle, sondern auch über Wettbewerb, Geschäftssinn und Männlichkeit, und Wasser ist das Element alles dessen, was fliesst – Öl, Alkohol und Wasser an sich – und versinnbildlicht infolgedessen auch Transportwesen und Kommunikation.“

(Derek Walters: Feng Shui. Kunst und Praxis der chinesischen Geomantie. Zürich: M & T, 1990. ISBN: 3-7265-3038-1)

„Die fünf Elemente sind die Manifestationen von Yīn [陰] und Yáng [陽]. Sie bilden einen Zyklus, der sich ständig erneuert: Die Erde [土 tŭ] wird besiegt vom Holz [木 mù], das Holz unterliegt dem Metall [金 jīn], das Metall ergibt sich dem Feuer [火 huŏ], das Feuer wird vom Wasser [水 shuĭ] ausgelöscht, das Wasser seinerseits wird von der Erde überwunden, womit der Kreis geschlossen ist. ...
 
Man glaubte, daß jede Dynastie kraft eines dieser Elemente regiere und gestürzt würde, wenn die Vorherrschaft an das nachfolgende Element übergegangen sei. Die Qín [秦] hatten behauptet, durch das Wasser zu herrschen, und daher war die Kraft der Hàn [漢] die Erde, ihre Farbe gelb, ihre Himmelsrichtung der Norden.
 
In der Han-Zeit [漢朝 Hàncháo, 206 v. u. Z. - 220] wurde diese Theorie noch weiter ausgearbeitet, doch betrachtete man die Neuerungen nicht als solche, sondern schrieb sie alter Überlieferung zu. Jedes dieser Elemente wurde nun von einem himmlischen Herrscher kontrolliert, dem Gelben, Grünen, Weißen, Roten und Schwarzen Kaiser. Der Schwarze Kaiser scheint von Gāozǔ [高祖, regierte 202 - 195] selbst hinzugefügt worden zu sein. Sīmǎ Qiān [司馬遷] berichtet, daß Gāozǔ (Liú Bāng [劉邦]) im Jahr 205 v. Chr. die Gelehrten nach den Namen der himmlischen Kaiser gefragt habe, denen die Qín-Herrscher geopfert hatten.

‚Sie antworteten: ‚Die vier Kaiser sind der Weiße, der Grüne, der Gelbe und der Rote.’
 
Gāozǔ erwiderte: ‚Ich habe gen hören, daß es fünf himmlische Kaiser gibt. Doch hier sind nur vier. Wie kommt das?’ Da niemand eine Erklärung wußte, sagte Gāozǔ: ‚Ich weiß. Weil sie darauf warteten, mich zur Nummer fünf zu machen.’
 
Dann schufen sie das Opfer für den Schwarzen Kaiser und gaben seinem Heiligtum den Namen des heiligen Ortes des Nordens.“
(C. P Fitzgerald: Die Chinesen. Das Volk der Gegensätze. 1977. ISBN 3-433-00752-4)

Philosophen und ihre Lehren
Dschuang Dsi 莊子 - Han Fei 韓非 – Konfuzius 孔夫子 - Laotse 老子 - Menzius 孟子 - Mo Ti 墨子

Konfuzianismus 儒家 - Legalismus 法家 - Neokonfuzianismus 理學 - Taoismus 道教


Fünf Elemente 五行 - Tao 道 - Taoismus 道教 - Yin und Yang 陰陽

 

Parawissenschaften
Blutgruppe 血液型 - Feng Shui 風水 - Fünf Elemente 五行 - I Ging 易經 - Orakel 卜占 - Tierkreis 黄道帯 - Yin und Yang 陰陽

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...