• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

04. Dezember 2012

Fukui

福井 Fukui (Glück + Brunnen)

福井県, Fukui-ken (Fukui + Präfektur)
4.189 km²
0,8 Millionen Einwohner
193 Einwohner pro km²
Hauptstadt: Fukui-shi (福井市)
Region: Chūbu (中部)

fukui

Diese mitteljapanische Präfektur ist bergig, von Regenfällen und starken Schneefällen geprägt. Das Emblem der Präfektur setzt sich aus den stilisierten Katakana-Zeichen des Präfekturnamens (フクイ(= Glücksbrunnen) zusammen.

fukuiflag

Die wahrscheinlich wichtigste Sehenswürdigkeit der Präfektur ist der Tempel Eihei-ji, der Haupttempel einer der drei wichtigsten japanischen Schulen des Zen-Buddhismus. Er wurde 1243 von Meister Dōgen gegründet. Zur Zeit des Klosterstifters ging man davon aus, dass der Buddhismus in der Ära Yongping (永平, Yǒngpíng) der Han-Dynastie (漢朝 Hàncháo) nach China kam. Meister Dōgen wollte damit zum Ausdruck bringen, dass er im Gegensatz zu den in Japan schon lange etablierten Schulen nun den wahrhaftigen Buddhismus in Japan etablieren würde.

Dōgen glaubte, dass ein Mensch allein durch stilles Sitzen ein Verständnis der Welt erlangen könne. Er glaubte auch, dass die Natur beseelt sei: So sah er das Rauschen der Bäche als Stimme Buddhas. Die von den Zentren weit entfernte Lage sollte als Schild gegen die Anfeindungen von anderen Schule dienen. Allerdings sorgte die versteckte Lage auch dafür, dass der Eihei-ji immer weiter in Vergessenheit geriet.

dogen
永平寺
Eihei-ji
道元
Dōgen

Der Eihei-ji („Tempel des ewigen Friedens“) ist eines der beiden Hauptklöster in der Linie des Sōtō-Zen und wurde 1243 von Dōgen gegründet. (Bild: Wikimedia)

Der Abt Dōgen (1200 - 1253) übertrug die Chan-Schule mit der Sitzmeditation Zazen aus China nach Japan.
(Bild: Wikimedia)

屏風岩
Byōbu-iwa
敦賀発電所
Tsuruga hatsudensho

Der Byōbu-Felsen in Tōjimbō (東尋坊) ist aufgrund von Berichten über Suizide an der Steilküste bekannt.

(Bild: Wikimedia)

Das Kernkraftwerk Tsuruga war der erste Siedewasserreaktor, der in Japan ans Netz ging.

(Bild: Wikimedia)

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...