• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

04. Dezember 2012

Flughafen Kansai

関西国際空港 Kansai kokusai kūkō (Kansai International Airport)
関空 Kankū (Abkürzung)
Kürzel: KIX
 

kansai-international-airport
Website

Renzo Piano ist der Architekt des Flughafens, dessen Terminal eines der größten zusammenhängenden Bauwerke der Erde ist. Er wurde 1994 eröffnet und zählt heute über 16 Millionen Fluggäste jährlich. Rund 40 Kilometer von Ōsaka [大阪] entfernt liegt ein Teil seines Geländes in der Präfektur Ōsaka, ein anderer Teil in Wakayama [和歌山県]. Seine Besonderheit ist jedoch, dass er 5 Kilometer vor der Küste Japans auf einer künstlichen Insel im Meer erbaut wurde.

Lange vor den Landgewinnungs-Großprojekten in Dubai (die erste ‚Palmeninsel’ dort wurde erst 2001 begonnen) gilt dieses Neulandgewinnungsprojekt als eine der Glanzleistungen japanischer Architektur- und Ingenieurskunst. Anders als in Dubai oder Holland, wo Landgewinnung seit alters her praktiziert wird, mussten in Japan zusätzlich Erdbeben in die Berechnungen einbezogen werden. Mit Erfolg: Das große Hanshin-Erdbeben [阪神・淡路大震災 Hanshin Awaji daishinsai] von 1995 überstand der Flughafen problemlos.

Mehr als 5.000 Stahlsäulen, ein Wall aus Stein und Beton und eine 30 Meter tiefe Betonschutzmauer bilden das Fundament der fünf Quadratkilometer großen Insel, das auf Vulkangestein gebaut und mit einer instabilen Lehmschicht bedeckt ist. Aufgeschüttet wurde die Insel mit Geröll aus den umliegenden Bergen – ein Gesamtvolumen, das ungefähr 70 Cheopspymmiden entspricht. Dennoch, und das wurde prinzipiell mit einberechnet, bewegt sich der Flughafen. D. h. laut den Berechnungen der Planer senkt er sich jährlich um rund 4,8 Zentimeter ab. Die verschiedenen Elemente und Ausrüstungen des Flughafens mussten also entsprechend flexibel gebaut werden, was sich in einem Rekordbaupreis von ca. 15 Milliarden Dollar niederschlug. Nach Schätzungen – und Hoffnungen – der Ingenieure soll sich dies jedoch in den kommenden Jahren verlangsamen. Plangemäß ist das Gelände seit seiner Fertigstellung jedoch bereits über 12 Meter abgesackt.“
(Yuko Kimura, Wilhelm Blassen, Hartmut Pohling, Kerstin Teicher: Japan – seine Städte und Provinzen. 2009. ISBN: 978-3898367691)

flughafen-kansai
Vogelperspektive und Innenansicht des Flughafens
(Fotos: Wikimedia-Nutzer Tdk und 朕邦萬広)

Flughäfen
Chek Lap Kok 赤鱲角 - Flughafen Kansai 関西国際空港 - Flughafen Peking 北京首都国际机场 - Kai Tak 啟德 - Narita  成田国際空港

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...