• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

Bibliothek

_______________________

» Qualitätssicherung in Deutschland
   und China

» Information in English (pdf)
» Partner Universities (pdf)

04. Juli 2013

Dreizehn Klassiker

十三經 Shísānjīng (zehn + drei + klassisches Buch)

„Die Kinder (von acht Jahren an) sitzen und büffeln die berühmten ‚Vier Bücher([四書] Sìshū)   die ersten Texte des alten chinesischen Unterrichtsprogramms. Die archaische Sprache des konfuzianischen Kanons ist so weit von der Umgangssprache, in der das Kind denken und sprechen gelernt hat, entfernt, daß nur das scharfe Auge des Gelehrten die Ähnlichkeiten entdecken kann. Fast eine Fremdsprache, allerdings mit chinesischer Phonetik!

Natürlich übersteigt ein Verständnis die Kräfte der Anfänger; daher wird der Text zusammen mit dem Kommentar ohne weitere Erklärungen auswendig gelernt, und das solange, bis der Schüler das Alter erreicht hat, in dem seine inzwischen gewachsene Allgemeinbildung ihm zu größerer Klarheit verhilft. ...

Hier ist in den Anfängen nur noch ein sinnloses Auswendiglernen übriggeblieben, das die Form eines Singsangs angenommen hat, bei dem höchst seltsame Melodien nach rätselhaften Noten gesungen werden, die man Schriftzeichen nennt. Dabei singt natürlich jeder auf seine Art, ohne sich um den Nachbarn zu kümmern, und das Ergebnis ist ein Heidenlärm, den wir schon zu hören bekamen, als wir uns der Schule näherten.“
(V. M. Alekseev: China im Jahre 1907. Ein Reisetagebuch. Leipzig, Weimar: Gustav Kiepenheuer, 1989)

Die konfuzianischen Klassiker wurden größtenteils nicht von Konfuzius (孔子 Kǒngzǐ) selbst redigiert, sondern von seinen Schülern, teilweise erst in der Han-Zeit, als der Konfuzianismus zur Staatsphilosophie erhoben wurde.

Die Fünf Klassiker (五經 Wǔjīng) waren:

         
易經
Yìjīng
詩經
Shījīng
書經
Shūjīng
禮經
Lǐjīng
春秋
Chūnqiū
Das Buch der Wandlungen stellt ursprünglich das älteste Handbuch über die Wahrsagekunst in China dar. Konfuzius selbst soll das Buch der Lieder aus einem Fundus von 3.000 Gedichten ausgewählt haben. Das Buch der Urkunden enthält
Reden, Erlässe, Ermahnungen, die bestimmten Persönlichkeiten zugeschrieben werden.
Das Buch der Riten
behandelt Etikette, Sitten und Bräuche, zum Beispiel für den Ahnenkult und für das Benehmen bei Hof.
Die Frühlings- und Herbstannalen sind eine von Konfuzius verfasste Geschichte seines Heimatstaates Lǔ (魯).

Durch die folgenden vier Bücher werden die Fünf Klassiker zu den Neun Klassikern (九經 Jiǔjīng):

       
周禮
Zhōulǐ
儀禮
Yílǐ
孝經
Xiàojīng
論語
Lúnyǔ
Die Riten der Zhou beschreiben die staatliche und administrative Struktur des Königreichs Zhou. Etikette und Riten enthalt en viele Informationen zu den Zeremonien und Ritualen der Zeit. Der Klassiker der Kindespietät schreibt vor, wie sich Kinder gegenüber ihren Eltern zu verhalten haben. Die Analekten enthalten die Lehrgespräche des Konfuzius.

Später wurden noch weitere vier Bücher hinzugefügt, sodass sich am Ende Dreizehn Klassiker ergaben:

       
孟子
Mèngzi
爾雅
Ěryǎ
公羊傳
Gōngyáng Zhuàn
穀梁傳
Gǔliáng Zhuàn
Menzius war der bedeutendste Nachfolger des Konfuzius  Annäherung an das Angemessene war das erste chinesische Wörterbuch. Kommentar des Gongyang Gao zu den Frühlings- und Herbstannalen Kommentar des Guliang Shu zu den Frühlings- und Herbstannalen

  

klassische Bücher
Analekten 論語 - Buch der Lieder 詩經 - Buch des Gelben Kaisers zur Inneren Medizin 黄帝内經 - Das wahre Buch vom quellenden Urgrund 列子 – Die Kunst des Krieges 孫子兵法 - Dreizehn Klassiker 十三經 - Frühling und Herbst des Lü Buwei 呂氏春秋 - Tao-te-king 道德經 - Vier Bücher 四書

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...