• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

04. Dezember 2012

Denkmal der Volkshelden

人民英雄纪念碑 Rén​mín​ Yīng​xióng​ Jì​niàn​bēi (Volk + Helden + erinnern + Stele)

denkmalvolkshelden

„Am 8. Januar 1976 starb Zhōu Ēnlái [周恩来], seit Beginn der Volksrepublik [1949] hoch angesehener Ministerpräsident. Nach neuester Geschichtsschreibung tat die ihm nicht wohlgesinnte ‚Viererbande[四人帮 Sìrénbāng] alles, um die Trauer in Grenzen zu halten.

Drei Monate später, beim traditionellen Totengedenken in den ersten Tagen des vierten Monats ([清明] Qīngmíng), brach sich die Verehrung Zhōus jedoch Bahn – Kränze, Girlanden, Papierblumen und Verse wurden am Denkmal der Helden des Volkes mitten auf dem Platz niedergelegt. Mehr oder weniger offene Seitenhiebe gegen Jiāng Qīng [江青] machten sich bemerkbar, sogar Übervater Máo Zédōng [毛泽东] wurde indirekt kritisiert. Am Abend des 4. April entfernte die Polizei alle Gaben, doch am nächsten Tag war das Denkmal wieder übersät und zudem umringt von Menschen.

Jetzt sperrten Polizei und Miliz den Platz ab, gewaltsame Zusammenstöße waren die Folge – Autos wurden umgekippt und angezündet. Daß es Tote gab, ist nie bestätigt worden, aber mehr als wahrscheinlich. Viele Menschen wurden zusammengeknüppelt und verhaftet, noch Wochen dauerten die Verfolgungen.

Am 7. April wurde Dèng Xiǎopíng [邓小平], erst 1973 wieder in die Führungsspitze aufgerückt, aller Ämter enthoben. Ihm wurde die Anzettelung dieser ‚konterrevolutionären Unruhen’ vorgeworfen. Ob er seine Finger im Spiel hatte oder nicht, dieser‚ Zwischenfall’ gilt heute als Symbol für das Recht des Volkes zum Protest gegen diktatorische Tendenzen in der Partei.“
(Hartwig Bögeholz: Anders Reisen: China. Ein Reisebuch in den Alltag. ISBN: 978-3-499190957)

(Foto: Wikimedia)

Auf dem Sockel sind acht Szenen aus den revolutionären Bewegungen Chinas im 19. und 20. Jahrhundert eingemeißelt:

《虎门销烟》
《金田起义》
《武昌起义》
《五四运动》
《五卅运动》
《南昌起义》
《抗日游击战》
《胜利渡长江·解放全中国》

Das Denkmal für die Volkshelden ist ein zentrales Denkmal mitten auf dem Tian'anmen-Platz  (天安门广场 Tiān'ānmén Guǎngchǎng)] in Peking. Es zeigt zwei Inschriften:

  • Staatspräsident Máo Zédōng (毛泽东): 人民英雄永垂不朽 Rénmín yīngxióng yǒngchuí bùxiǔ. (Die Volkshelden werden niemals vergehen.)
  • Premierminister Zhōu Ēnlái (周恩来): 人民英雄紀念碑 Rén​mín​ Yīng​xióng​ Jìniàn​bēi (Denkmal der Volkshelden)

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...