• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

04. Dezember 2012

Das Westzimmer

西廂記 Xīxiāngjì (Westen + Zimmer + Aufzeichnung)
Autor: Wáng Shífǔ (王實甫; 1250-1307)

 

Die sehr breit angelegte Geschichte gewinnt ihre bescheidenen Konflikte aus den Vermittlungsdiensten der Zofe sowie durch eine plötzlich auftauchende Räuberbande.

Der Beamtenanwärter Zhāng Jūnruì (張君瑞) nahm in einem Tempel Quartier. Zufällig reiste um dieselbe Zeit die Witwe eines Staatsministers in ihrer Heimat zurück und nächtigte im selben Tempel. Die Dame hatte den selben Familiennamen wie Zhāngs Mutter und sie stellten fest, dass sie weitläufig verwandt waren.

Gerade an diesem Tag benutzten Soldaten das Begräbnis ihres Marschalls zu einer Meuterei. Die Dame hatte aber niemanden, bei dem sie Schutz suchen konnte. Nun hatte aber Zhang gute Beziehungen zu dem Stadtkommandanten, der auf seine Bitte eine Wache in den Tempel entsandte. Nachdem die verwitwete Mutter des Mädchens zuerst gelobt hatte, Zhāng ihre Tochter zur Frau zu geben, wenn er sie aus der Gefahr errette ist, zieht sie ihr Versprechen mit dem Hinweis zurück, Cuī Yīngyīng (崔鶯鶯) sei bereits verlobt.

Das Mädchen aber gewährt Zhāng trotzdem eine Liebesnacht im Westflügel des Klosters (西廂 xīxiāng, worauf der Titel anspielt), sehr zur Entrüstung der Mutter. Einige Zeit spater reist Zhāng weiter in die Hauptstadt, um seine Prüfungen abzulegen. Es wird ein Abschied für immer; nur noch einmal erscheint ihm Yīngyīng im Traum. In der ursprünglichen Fassung endet das Drama an dieser Stelle.
 
 
Zhāng Jūnruì schleicht sich zu Yīngyīng ins Westzimmer, Farbholzschnitt 1640
(Bild: Wikimedia)
 
Der Autor Wáng Shífǔ  schrieb 14 Dramen, von denen Das Westzimmer im Ausland das bekannteste chinesische Drama ist.
 

Oper und Theater
Kabuki 歌舞伎 - Mei Lanfang 梅蘭芳 - Noh 能 - Pansori 판소리 - Pekingoper 京劇 - Schattenspiel 皮影戲
Das Westzimmer 西廂記 - Der Kreidekreis 灰闌記 - Hai Rui wird entlassen 海瑞罢官 - Mit taktischem Geschick den Tigerberg erobert 智取威虎山

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...