Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen
  • Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

07. Februar 2013

Chongryon

Japanisch
朝鮮総連 Chōsen Sōren (Korea + Verband)

Koreanisch
총련, 總聯 (Verband)

 
„Wenn keine Porträts der nordkoreanischen Staatsmänner Kim Il Sung [김일성] und Kim Jong Il [김정일] an den Wänden hingen, würde sich diese Schule kaum von anderen Schulen in Japan unterscheiden. Doch die Koreanische Mittel- und Oberschule in Tokyo huldigt den beiden verstorbenen Führern aus der Heimat offen - und eckt damit in Japan an.

Der US-Sender CNN zeigte am Montag, wie Kinder an der Schule den koreanischen Kampfsport Taekwondo trainieren und traditionelle Tänze lernen. Die Lehrer würden auf Koreanisch unterrichten, und einmal im Jahr organisiere die Schule eine Fahrt in die nordkoreanische Hauptstadt Pjöngjang
[평양], heißt es in dem Bericht.

Die Porträts der beiden Diktatoren seien ein Zeichen der Dankbarkeit gegenüber denen, die die Schule jahrelang mitfinanziert hätten, sagte Rektor Gil-ung Shin.

In Japan, wo Nordkorea den meisten Menschen mindestens unheimlich und oft auch zutiefst verhasst ist, kommt so etwas nicht gut an. Und so weigert sich die Regierung von Premierminister Shinzo Abe
[安倍晋三 Abe Shinzō], die nordkoreanische Schule in Tokyo wie andere private Auslandsschulen zu fördern.“
(Heike Sonnberger im Spiegel: Nordkoreas Schulen in Japan: Unterricht mit Kim und Kim)

Die nordkoreanische Minderheit in Japan (在日コリアン Zainichi Korian) sowie die südkoreanische Minderheit in Japan (在日韓国人 Zainichi Kankokujin) ist mit rund 700.000 Menschen die größte Minderheitengruppe Japans. Ihre Vorfahren wandert zwischen 1910 und 1945 ein, als Korea eine japanische Kolonie war. Diese „Koreaner“, die alle japanisch sprechen werden stark diskriminiert und haben – je nach Herkunft – eigene Organisationen:
  • Ch’ongryŏn (총련, 總聯) bzw.  Chōsen Sōren (朝鮮総連), Koreaner, die Nordkorea nahestehen.
  • Mindan (민단, 民団), Koreaner, die Südkorea nahestehen.

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...