• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

04. Dezember 2012

Chek Lap Kok

赤鱲角機場 Chìliè Jiǎo Jīchǎng (Kap des roten Hechts + Flugplatz)
香港國際機場 Xiānggǎng Guójì Jīchǎng (Hong Kong International Airport)

„Erster massiver Einschnitt in die einstige Idylle war der Bau des neuen Internationalen Flughafens Chek Lap Kok im Schatten des 934 m hohen Lantau Peak ([鳳凰山 Fung Wong Shan] Hong Kongs zweithöchster Berg), dem man eine ganze Insel opferte, nämlich das im Norden vorgelagerte Chek Lap Kok, dessen Spitzen man kappte und ins Meer kippte. ...
 
Die künstliche Insel (mittels zweier Brücken mit Lantau Island [爛頭 Làntóu] verbunden), auf der er entstanden ist, umfasst 1.248 Hektar, von denen der größte Teil — nach Abtragung der Erhebungen auf der ursprünglich viel kleineren Insel — aufgeschüttet wurde. Darauf Platz finden, neben dem Airport Hotel, allen Einrichtungen für Catering und Wartung, Betankungs- und Luftfrachteinrichtungen, dem Ground Transportation Centre für die öffentlichen Verkehrsmittel u.a., zwei 3.800 m lange Runways, auf denen rund um die Uhr gestartet und gelandet werden kann, wodurch die Gesamtkapazität der jährlich abfertigbaren Passagiere in der Endausbauphase 87 Mio. betragen wird, zu denen noch neun Mio. Tonnen Luftfracht hinzukommen, sowie das 1,27 km lange, 550.000 m² große, Y-förmige Terminalgebäude mit insgesamt 98 Gates und über 140 Geschäften und 25 Restaurants.
 
Wer Zeit hat und sich für moderne Architektur interessiert, sollte sich — außer während der Ankunft und des Abflugs — ruhig einmal Zeit nehmen, dieses Meisterwerk von Sir Norman Foster näher in Augenschein zu nehmen.“
(Alexander Nadler: Hong Kong mit Macau. ISBN 978-3-913975-36-5)
 
Die britischen Kolonialherren mussten Hongkong (香港 Xiānggǎng) bis 1997 verlassen, weil die Pachtverträge ausliefen. Den Haushaltsüberschuss, den sie nicht nach Großbritannien ausführen durften, wollten sie aber nicht den Chinesen überlassen und entschieden sich dafür, einen großen Teil für die Errichtung eines neuen Flughafens zu verwenden. Dafür wurde die bis zu 100 Meter hohe Insel abgetragen.
 
Hongkong 香港
Jackie Chan 成龍 - Chek Lap Kok 赤鱲角 - Hang Seng Index 恒生指數 - HSBC 滙豐 - Kai Tak 啟德 - Jardines 怡和 - Kowloon 九龍 - New Territories 新界 - Suzie Wong 蘇絲黃 - Tigerstaaten - Victoria Peak 太平山頂 
 
Flughäfen

Chek Lap Kok 赤鱲角 - Flughafen Kansai 関西国際空港 - Flughafen Peking 北京首都国际机场 - Kai Tak 啟德 - Narita  成田国際空港

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...