• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

04. Dezember 2012

chabuduo

差不多 chābùduō (Es fehlt nicht viel.)
差不多先生 Chā Bùduō Xiansheng (Herr Chabuduo)

Herr Cha Buduo ist ein Chinese, laut Meinung des chinesischen Gelehrten Hú Shì (胡適)  sogar der berühmteste aller Chinesen.
 
Hu Shih 1960 color
Hú Shì, 1960
(Foto: Wikipedia)

Hú Shì ärgerte sich als Kanzler der Peking-Universität (北大 Běidà) nicht selten über die Wischi-Waschi-Mentalität seiner Landsleute und verfasste deshalb 1924 den satirischen Essay über Herrn Chā Bùduō (差不多先生).

Herrn Cha Buduo gibt es in jeder Provinz, jedem Kreis und in jedem Dorf. Sein Name wird täglich von allen im Mund geführt, da er ein Vertreter aller Chinesen ist.

Herr Chā konnte seine Fähigkeit unter Beweis stellen als er in einer Bank arbeitete:
„Danach arbeitete er in einer Bank, denn er konnte sowohl schreiben als auch rechnen, nur konnte er niemals korrekt sein; oft schrieb er die Zahl 10 (十) als 1000 (千) und schrieb die Zahl 1000 (千) als 10 (十). Sein Chef war wütend darüber und schimpfte oft mit ihm. Er antwortete aber leichtfertig: „Das Zeichen für 1000 (千) hat gerade einen kleinen Schrägstrich mehr als die Zahl 10 (十), ist das nicht fast das Gleiche?“
 
 
Passt scho!

差 不多 (chābùduō, wörtlich: Es fehlt nicht viel) ist ein oft gebrauchter Ausdruck, der schon manchen Deutschen in China zur Weißglut getrieben hat und vom Korrespondenten der Süddeutschen Zeitung, Kai Strittmatter,  mit dem bairischen „Passt scho!“ wiedergeben wurde.

Strittmatter schreibt am 10. Januar 2008 in seinem chinesischen Wörterbuch in der Süddeutschen Zeitung:
 
Ein Wort zu China: CHA BU DUO
„Passt scho. Lässige Herangehensweise an die Dinge, die hierzulande am ehesten im Bayerischen ihr Pendant findet. Wörtlich heißt chā bù duō ‚fehlt nicht viel’ - eine Feststellung, die in Deutschland für gewöhnlich als Ansporn zum Endspurt empfunden wird und ein letztes In-die-Hände-Spucken zur Folge hat. In China hingegen erfolgt sie meist als Ausruf von Zufriedenheit, als Schlusspunkt hinter alle Anstrengung.“
(http://www.sueddeutsche.de/politik/350/430102/text/)
 

Redewendungen und Redensarten
chabuduo 差不多 - ganbei - 干杯 - mafan 麻烦 - kawaii かわいい - mama huhu 马马虎虎 - meng - renao 热闹 - xiuxi, xiuxi 休息,休息 - 250 二百五

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...