• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

03. Dezember 2012

Befreiung

解放 jiěfàng

„Mich hat es gestört, überall und immerzu hören zu müssen: „Die Partei hat uns befreit". „die Partei hat uns zu arbeiten, zu essen gegeben" usw. Als seien es nur die paar tausend Parteimitglieder gewesen, die in den Schützengräben der Revolution gekämpft, Ziegelsteine geschleppt und Reis gepflanzt haben.“
(Michael Kahn-Ackermann: China - Drinnen vor der Tür, 1979)
Befreiung nennen die chinesischen Kommunisten ihre Machtübernahme am 1. Oktober 1949. Was davor war (解放以前 jiěfàng yǐqián) war schlecht, was danach kam (解放以后 jiěfàng yǐhòu), galt als gut.
 
Das chinesische Volk ist aufgestanden!
 
中国人民站起来了!
(中國人民站起來了!)
Zhōngguó rénmín zhànqǐlaile!

Das berühmte Zitat „Das chinesische Volk ist aufgestanden“ stammt nicht von der Proklamierung der Volksrepublik China, sondern aus der Eröffnungsansprache Mao Zedongs auf der 1. Plenartagung der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes:

„Gegenwärtig nähern sich die mehrere Millionen Mann zählenden Feldarmeen der Volksbefreiungsarmee bereits Taiwan, Guangdong, Guangxi, Guizhou, Sichuan und Xinjiang. Die große Mehrheit des chinesischen Volkes ist schon befreit. In etwas mehr als drei Jahren hat sich das ganze Volk zusammengeschlossen, es hat die Volksbefreiungsarmee unterstützt, gegen den Feind gekämpft und im Wesentlichen den Sieg errungen. … Wir haben uns zusammengeschlossen, durch den Volksbefreiungskrieg und die große Volksrevolution die in- und ausländischen Unterdrücker niedergeschlagen und proklamieren jetzt die Gründung der Volksrepublik China. Unsere Nation wird sich nun in die Gemeinschaft der Frieden und Freiheit liebenden Nationen der Welt einreihen, wird mutig und fleißig arbeiten, sich ihre eigene Zivilisation und ihr eigenes Glück schaffen und zugleich Frieden und Freiheit in der Welt fördern. Unsere Nation wird niemals mehr eine Nation sein, die sich beleidigen und demütigen läßt. Wir sind aufgestanden. Unsere Revolution wurde von den Völkern der ganzen Welt mit Sympathie und Jubel begrüßt. Überall in der Welt haben wir Freunde.“
(Eröffnungsansprache von Mao Zedong auf der I. Plenartagung der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes)
befreiung
 
Mao Zedong verkündet am 1. Oktober 1949 die Gründung der Volksrepublik China
(Foto:
Wikimedia http://commons.wikimedia.org/wiki/File:China,_Mao_(2).jpg)
 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...