Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen
  • Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

08. Oktober 2012

Abfahrtsmelodie

発車メロディ hassha  merodi  (Abfahrt + englisch: melody)

„Mein erster Eindruck, als ich in Japan landete – das war im April 1996 – war folgender: Mein Gott, hier spricht alles. Sogar die Türen. So geschehen in einem kleinen Shuttle-Zug, der zwischen den Terminals am Flughafen von Narita [成田国際空港 Narita Kokusai Kūkō] verkehrt. Eine süße Stimme säuselte irgendwas, was ich damals noch absolut gar nicht verstand, und die Tür schloss sich mit zufriedenem Schmatzen. Gut, das letzte war von Douglas Adams geklaut.

In Japan arbeitet man, so scheint es, sehr gern mit akustischen Effekten. Sowie mit Stimmen von Band, die immer und überall die Gegend beschallen. Fahrstühle reden. Ampeln reden (manchmal). Rolltreppen reden. Bahnsteige und Züge sowieso. Türen. Getränkeautomaten. Alles quatscht vor sich hin. ...

Beispiel Bahnhof: Sehr viele Bahnhöfe in Japan haben eine Erkennungsmelodie. Diese Melodie ist einzigartig für den jeweiligen Bahnhof – und prägt sich natürlich ein, wenn man oft dort aussteigt oder vorbeifährt. Das hat natürlich einen Riesenvorteil: Während man Bahnhofsdurchsagen oft überhört, bohrt sich die Melodie schon eher ins Gedächtnis und vermittelt dem dösenden öde quatschenden Passagier: Hier ist deine Station, steig aus. Bei größeren Bahnhöfen gibt es dabei oft auch je nach Bahnlinie und/oder Bahnsteig variierende Melodien.“

(Tabibitos Japanblog: Soundtüfteleien in Japan)

Die Tradition der Abfahrtsmelodie begann 1971 bei der privaten Keihan-Linie (京阪本線 Keihan-honsen), die zwischen Kyōto (京都) und Ōsaka (大阪) verkehrt.
 
Bei neuen Bahnlinien lässt man teilweise neue Stücke komponieren – an jedem Bahnhof hört man dann ein Stück des Gesamtwerks.
 

 auf Schienen und Gleisen
Abfahrtsmelodie 発車メロデ - Bahnhof Shinjuku 新宿駅 - chinesische Eisenbahn 中国铁路 - Lhasa-Bahn 青藏铁路 - Pekinger Westbahnhof 北京西客站 - Pusher 押し屋 - Shinkansen 新幹線 - Tan-Sam-Bahn 坦赞铁路 - Transrapid 磁怬浮列车 - Yamanote-Linie  山手線

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...