Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen
  • Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

03. Dezember 2012

Atombombenkuppel

原爆ドーム Genbaku dōmu (Atombombe + englisch dome = Kuppel)
広島平和記念碑 Hiroshima heiwa kinenhi (Friedensdenkmal Hiroshima)

 

Atombombenkuppel
(Foto: Wiki-Nutzer Charles Voogd)

„Das meistbesuchte Touristenziel in Hiroshima (und Pflichtprogramm für Schulklassen) ist der Friedenspark (Peace Park’), an dessen Stelle da: Epizentrum der Atombombenexplosion lag.
 
Im Friedenspark gibt es ein Friedensgedenkmuseum (‚Peace Memorial Museum’), eine Friedens-Gebetssäule (‚Statue of a Prayer for Peace’), eine Friedens-Flamme (‚Flame of Peace’), ein Friedensmonument der Kinder (‚Children's Peace Monument’) und eine Friedensglocke (‚Peace Bell’! Die Straße, die zum Park führt, heißt Friedens-Boulevard (‚Peace Boulevard’).
 
Früher oder später fängt jeder Hiroshima-Besucher an zu zählen, wie oft ihm das Wort Frieden (bzw. ‚Peace’ oder heiwa) in diese Stadt begegnet.“
(Alan Booth: Japan. Reiseführer Horizonte. München: ars edition, 1991; ISBN: 3760754007)
 
Die berühmte Ruine war die Industrie- und Handelskammer und wurde am 6. August 1945 durch die erste Atombombe zerstört. Trotz des geringen Abstands von 160 Metern vom Bodennullpunkt (Ground Zero) blieben viele Gebäudestrukturen erhalten, u. a. die Stützkonstruktion des Kuppeldachs. Die Ruine hat man genau in dem Zustand stehenlassen, in dem man sie nach der Katastrophe vorgefunden hat.
 

Das Atom und seine Folgen
Atombombe 原子爆弾 - Atombombenkuppel 原爆ドーム - Barfuß durch Hiroshima はだしのゲン - Fukushima Nr. 1 福島第一 - Hibakusha 被爆者 - Sasaki Sadako 佐佐木禎子

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...