• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

03. Dezember 2012

Arirang

아리랑 Arirang

„Für die Koreaner ist das Volkslied ‚Arirang‘ so wichtig wie das Brot. An den Flüssen und in den Bergregionen sind auf der koreanischen Halbinsel zahlreiche Dörfer und Städte entstanden. Aber es gibt keinen Ort, an diesem dieses Lied nicht gesungen wird. …
 
Arirang stellt das Gemüt der Koreaner dar. Sie atmeten den Geist, der in diesem Lied verborgen ist. Dieses Lied wurde einem Koreaner niemals extra beigebracht, aber trotzdem wurde es von Generation zu Generation überliefert. Egal wo sich die Koreaner niederließen, dort wo sie lebten, wurde auch das Volkslied Arirang gesungen. Wie wildwachsendes Gras, das immer wieder neue Triebe hervorbringt, selbst wenn man es ständig hackt und ausreißt. Dort wo Koreaner leben sind auch die Arirang – Melodien zu hören. ...
 
Es drückt das grundlegende Gemüt der Koreaner aus. Der Staatsname eines wiedervereinigten Koreas könnte Arirang heißen. Ein Missionar am Ende der Choson–Dynastie sagte, dass Arirang für die Koreaner wie die tägliche Nahrung Reis sei.“
(Willi Stengel: Arirang 아리랑, das Lied der Koreaner, der Atem des Volkes)
 
Arirang ist das beliebteste Volkslied der Koreaner und wurde bei internationalen Sportveranstaltungen für gesamtkoreanische Mannschaften als Ersatz für die Nationalhymne verwendet.

아리랑, 아리랑, 아라리요...
Arirang, Arirang, Arariyo…

Arirang war ursprünglich ein Arbeitslied, dessen Ursprung jedoch im Dunkeln liegt. Es wird geschätzt, dass es heute mehr als 3.000 Versionen gibt und sogar Koreaner der dritten Generation, die kein Wort Koreanisch sprechen, sind in der Lage, das Lied zu singen. Die Gründe für die Beliebtheit des Liedes sind ebenso vielfältig wie die Theorien über dessen Entstehung. An erster Stelle ist jedoch der Text zu nennen sowie die traurige Melodie.

Nach dem Lied ist das gigantomanische nordkoreanische Arirang-Festival benannt, eine Massenveranstaltung mit 100.000 Mitwirkenden.
 

Lieder
Aegukga 애국가 - Arirang 아리랑 - Der Osten ist rot 东方红 - Drei Chinesen mit dem Kontrabass 三个中国人与一把低音提琴 - Gangnam Style 강남스타일 - Kimi Ga Yo 君が代 - Marsch der Freiwilligen 义勇军进行曲 - Ode an die Freude 歓喜の歌 - Sakura

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...