• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

11. November 2012

Geschehen ist geschehen.

Geschehen ist geschehen.
覆水难收。
Fù shuǐ nán shōu.
Ausgeschüttetes Wasser kann man schwer wieder aufheben.

„Es gibt ein chinesisches Sprichwort: ‚Es macht keinen Sinn, um verschüttete Milch zu trauern.‘“

Diese Feststellung ist natürlich Unsinn. Warum sollten Chinesen über verschüttete Milch traurig sein, wenn sie diese nicht auf ihrem Speiseplan hatten? Dieses Sprichwort ist englischen Urprungs und lautet „There is no use crying over spilt milk.”

Es gibt allerdings ein ähnliches chinesisches Sprichwort „Verschüttetes Wasser kann man schwer wieder aufheben.“

In den letzten Jahren der Shang-Dynastie (商朝 Shāngcháo; 16. - 11. Jahrhundert  v. u. Z.) gab es einen Beamten namens Jiāng Zǐyá (姜子牙), der wegen der brutalen Herrschaft des Königs Zhòu (纣王) auf seinen Posten verzichtete.

Manchmal machte er merkwürdige Dinge. Dazu gehörte, dass Jiang jeden Tag zum Fluss ging, um Fische zu fangen, mit einem geraden Haken. Das war aber Teil seines Plans, die Aufmerksamkeit der Herrschenden auf sich zu lenken.

Jiang fischte den ganzen Tag, fing jedoch nichts, denn er wollte nur die Fische fangen, die freiwillig an seine Angel sprangen. Deshalb gibt es auch ein Sprichwort:
 

Großherzog Jiāng angelt – diejenigen, die an den Haken springen.
姜太公钓鱼 ─ 愿者上钩.
Jiāng Tàigōng diàoyú – yuànzhě shànggōu.


姜    jiāng    Familienname
太    tài    zu sehr
公    gōng    Herr, Herzog
钓    diào    angeln; Langzeichen:釣
鱼    yú    Fische; Langzeichen: 魚
愿    yuàn    wünschen, bereitwillig; Langzeichen: 願
者    zhě    Person,derjenige der
上    shàng    oben, heraufgehen
钩    gōu    Haken; Langzeichen: 鉤

Dafür fand er durchaus kein Verständnis bei seiner Frau Mǎ (马). Sie dachte, Jiāng sei ein Taugenichts ohne Lebensplan. Sie bemitleidete sich selbst, mit einem solchen Mann verheiratet zu sein, und beschloss, ihn zu verlassen. Jiāng versuchte, seine Frau umzustimmen, und erklärte ihr sogar seinen Plan. Doch sie verstand ihn nicht. Und je mehr er auf sie einredete, desto mehr zweifelte sie an seinen Worten. Jetzt hielt sie ihn nicht mehr nur für faul, sondern auch für dumm und unehrenhaft. Deshalb verließ sie ihn.

Aber Jiāngs Plan ging auf. Einige Jahre später gewann Jiāng Zǐyá das Vertrauen des späteren Königs Wen (文王 Wén Wáng) und half später König Wu bei der Gründung der Zhōu-Dynastie (周朝 Zhōu Cháo). Seine ehemalige Frau bemerkte, dass Jiang nun einen hohen Posten innehatte und bereute, ihn verlassen zu haben. So ging sie zu ihm und bat ihn, sie wieder aufzunehmen.

Da holte Jiang Ziya eine Schüssel Wasser und schüttete es auf den Boden. Dann sagte er ruhig: „Wenn du das verschüttete Wasser in die Schüssel zurückholen kannst, können wir es noch einmal miteinander versuchen.“

Als seine Frau diese Worte hörte, schämte sie sich sehr und ging weinend weg.

覆水难收。
Fù shuǐ nán shōu.
Verwendung: „Verschütteten Wein bringt niemand wieder rein.“

覆    fù     verschütten     
水    shuǐ    Wasser   
难    nán    schwierig; Langzeichen: 難   
收    shōu    zurücknehmen

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...