• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

Bibliothek

_______________________

» Qualitätssicherung in Deutschland
   und China

» Information in English (pdf)
» Partner Universities (pdf)

11. November 2012

Einem Rind die Zither vorspielen

Einem Rind die Zither vorspielen
对牛弹琴
Duì niú tán qín

Der gefeierte Musiker Gōng Míngyí (公明仪) spielte eines Tages auf seiner Zither (琴 qín) eine zarte Melodie, um ein Rindvieh auf der Weide zu unterhalten. Dieses kaute jedoch unverdrossen weiter und nahm nicht die geringste Notiz von ihm.
 
Da schlug Gōng Míngyí andere Akkorde an, sodass es wie summende Mücken und blökende Kälber klang. Darauf spitzte das Tier seine Ohren, schlug heftig mit dem Schwanz und begann munter umherzutraben. Diese Musik war für das Rindvieh offensichtlich verständlicher.

Verwendung:
Dieses chinesische Sprichwort entspricht der biblischen Wendung „Perlen vor die Säue werfen“. Gemeint ist damit; sich aussichtslose Mühe zu geben.

对    duì    gegenüber; Langzeichen: 對     
牛    niú    Rind   
弹    tán    ein Saiteninstrument spielen; Langzeichen: 彈   
琴    qín    Gǔqín (古琴 = chinesische Zither)

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...