• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

11. November 2012

Ringsum ertönen Chu-Lieder.

Ringsum ertönen Chu-Lieder.
四面楚歌
Sì miàn Chǔ gē
Auf allen vier Seiten Chu-Gesänge

Am Ende der kurzlebigen Qin-Dynastie (秦朝 Qíncháo, 221 - 206 v. u. Z.) kämpften die Heerführer Liú Bāng (刘邦) vom Han-Fluss (汉江 Hànjiāng) und Xiàng Yǔ (项羽), ein Nachkomme des Adels von Chǔ (楚) erbittert um die Vorherrschaft. Es gelang, einen Hinterhalt zu legen und die Armee von Xiàng Yǔ zu umzingeln. Xiàng Yǔs Truppen wurden demoralisiert, der Proviant ging allmählich zur Neige und alle Versuche, die Einkreisung zu durchbrechen, misslangen.
 
Mitten in der Nacht ertönte plötzlich aus dem Lager der Han-Armee lauter Gesang. Doch merkwürdig, die Lieder waren alle Lieder aus Chǔ.
 
Bestürzt murmelte Xiàng Yǔ vor sich hin. „Es ist aus mit uns. Hat Liú Bāng nun auch schon Chǔ erobert? Woher kommen alle die Leute aus Chu im Lager der Han?“
 
In Wirklichkeit hatte Liú Bāng das Chǔ-Gebiet nicht erobert. Er hatte lediglich Männer aus Chǔ in allen vier Richtungen postiert und ihnen die Anweisung gegeben, Lieder aus ihrer Heimat zu singen.
 
Wie erwartet, gab der nächtliche Gesang den Chǔ-Soldaten den Rest. Überwältigt von Heimweh, sangen sie mit und es begann ein vereinzeltes Fliehen, das schließlich zur Massenflucht wurde. Die Chǔ-Armee brach völlig zusammen. Seine Konkubine Yújī (虞姬) beging Suizid; von dieser Tragik erzählt die Oper und der Film „Lebewohl meine Konkubine“ (霸王别姬 Bàwáng bié jī). Der Titel ist dabei einer Zeile der Arie entnommen, die Xiàng Yǔ für Yújī singt, bevor er in die letzte Schlacht zieht:

力拔山兮气盖世。
时不利兮骓不逝。
骓不逝兮可奈何。
虞兮虞兮奈若何。

Lì bá shān, xī, qì gài shì.
Shí bú lì, xī, zhuī bú shì.
Zhuī bú shì, xī, kě nài hé!
Yú Xī, Yú Xī, nài ruò hé?

Meine Kraft riss Berge aus, ach,
meine Macht überschattete die Welt.
Die Zeiten sind nicht günstig, ach,
mein Gescheckter rennt nicht mehr.
Mein Gescheckter rennt nicht mehr, ach! Was soll ich machen?
Yu Xi, Yu Xi, was soll geschehen?

Xiàng Yǔ brachte es nicht über sich, nach Hause zurückzukehren, weil er viele Tausende seiner Männer verloren hatte. Im Angesicht seiner Feinde beging er Suizid, indem er sich in sein Schwert stürzte.

Verwendung:
Dieses Sprichwort wird verwendet, wenn sich jemand einer isolierten Lage hoffnungslos ausgesetzt sieht.

四    sì     vier     
面    miàn    Gesicht, Seite   
楚    chǔ    Chǔ   
歌    gē    Lied, Gesang

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...