Projekt: Handlungsfelder der Qualitätssicherung in Deutschland und der VR China

Public Reporting und Pay for Performance im Krankenhausbereich

Prof. Dr. Eveline Häusler, Stiftungsprofessur für Management und Controlling im Gesundheitsbereich, Fachbereich I, und Prof. Dr. Barbara Darimont, Ostasieninstitut, Fachbereich II, initiierten ein interdisziplinäres Forschungsprojekt  zum Thema „Handlungsfelder der Qualitätssicherung in Deutschland und der VR China: Public Reporting und Pay for Performance im Krankenhausbereich“, das durch Drittelmittel vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert wird. Es dient der Intensivierung der Kooperation mit chinesischen Partneruniversitäten. Kooperationspartner ist Prof. Dr. med. Zhou Zijun von School of Public Health der Beijing Universität, eine der renommiertesten Universitäten Chinas, auch als „chinesisches Harvard“ bezeichnet. 

Das Projekt startet zum 1. Juli 2017 und läuft bis zum Frühjahr 2019.

Folgende Maßnahmen sind vorgesehen:

  • Workshop: Innovationen bei medizinischen Leistungen in der VR China
  • Erarbeitung eines Papers, das für das Chinasymposium beim Hauptstadtkongress 2018 in Berlin eingereicht werden soll.  
  • Im Wintersemester 2018/2019 ist an der Hochschule Ludwigshafen eine Konferenz  vorgesehen, in dem Studierenden des M.Sc. Versorgungssteuerung im Gesundheitswesen - Health Care Management (HCM) und Studierende des Ostasieninstituts der Hochschule gemeinsam mit den deutschen und chinesischen Projektteilnehmern Transfermaßnahmen und Handlungsempfehlungen erarbeiten.
  • Als zusätzliche Maßnahme wird eine Masterarbeit zum Thema vergeben, die sich mit der Entwicklung von Empfehlungen für die Ausgestaltung und weitere Umsetzung von Public Reporting bzw. Pay for Performance in der internationalen Perspektive befasst.