Drei berühmte Gärten Japans

三名園 Sanmeien (drei + berühmt + Garten)
日本三名園 Nihon Sanmeien (Japan + drei + berühmt + Garten)

Berühmt sind die japanischen Gärten mit ihren sorgfältig komponierten Steininseln auf geharktem Sanduntergrund, die zum Teil nicht größer sind als ein gewöhnlicher Tennisplatz und  meist bis ins Detail geplant sind.

Besonders hervorgehoben werden drei besondere Gärten:
  1. 兼六園 Kenroku-en bedeutet ‚Garten, der die sechs Charakteristiken’ (eines idealen Gartens) verbindet: Weitläufigkeit – Abgeschiedenheit, Kunstfertigkeit – Althergebrachtes und fließendes Wasser - weiter Blick.
  2. 偕楽園 Kairaku-en bedeutet ‚Garten, den man mit dem ganzen Volk genießt’. Der Daimyō (大名) Tokugawa Nariaki (徳川 斉昭, 1800 - 1860) machte diesen Garten der Öffentlichkeit zugänglich, was zu seiner Zeit etwas völlig Neuartiges war.
  3. 後楽園  Kōraku-en bedeutet ‚Garten des Vergnügens danach“ und bezieht sich auf Konfuzius, der forderte, dass ein weiser Herrscher erst auf die Bedürfnisse seines Volkes schauen sollte. Dann erst könne er an sein eigenes Vergnügen denken.

dreigaertenkenrokuenkairokuenkorakuen

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z