Vier klassische Romane

四大名著 sì dà míngzhù (vier + groß + Meisterwerk)
 
 

Die vier klassischen Romane der chinesischen Literatur sind:

三國演義
Sānguó Yǎnyì
水滸傳
Shuǐhǔzhuàn
Die Geschichte der Drei Reiche Die Räuber vom Liang-Schan-Moor
Dieser Roman spielt in der turbulenten Zeit der Drei Reiche (三國, 220–280) nach dem Sturz der Han-Dynastie.
Die Wasserufergeschichte schildert in Form einer spannenden Abenteuergeschichte die Rebellion einer Gruppe legendärer Geächteter, die den Reichen nehmen und den Armen geben.
西遊記
Xīyóujì
紅樓夢
Hónglóumèng
Die Reise nach Westen Der Traum der roten Kammer
Der Roman erzählt vom Affenkönig Sūn Wùkōng (孫悟空), der Aufruhr im Himmel stiftet und zur Buße den Mönch Xuánzàng (玄奘) auf seiner Pilgerreise nach Indien begleiten muss. Dies ist der berühmteste chinesische Roman und erzählt vom Aufstieg und Verfall einer Aristokratenfamilie, in deren Zentrum der verwöhnte Jüngling Jiǎ Bǎoyù (賈寶玉) und seine Liebschaften steht
 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z