Vier Bücher

四書 sìshū (vier + Bücher)
 
 
„Und dann fragte er sie: ‚Geht ihr in die Schule?’

‚Ja, Großvater’, antworteten sie alle durcheinander. Und er fragte aufs neue: ‚Studiert ihr auch die vier Bücher?’

Da lächelten sie mit der Verachtung ihrer Jugend über einen, der so alt war, und antworteten: ‚Nein, Großvater, niemand studiert mehr die vier Bücher seit der Revolution’, und er antwortete sinnend:
‚Jaja, ich habe von einer Revolution gehört, aber ich habe zuviel Arbeit gehabt in meinem Leben, um darauf aufzupassen. Immer. hatte ich mit dem Lande zu tun.’

Aber die Knaben begannen zu kichern, und. schließlich erhob er sich, fühlte er sich doch als ein Gast in den Höfen der Söhne.“

(Pearl S. Buck: Die gute Erde. ISBN 3-442-00696-1)
 

Die Vier Bücher sind vier kanonische Bücher der Konfuzianer, die bei der Beamtenprüfung komplett auswendig gelernt sein mussten.

大學
Dàxué
Das Große Lernen
論語
Lúnyŭ
Die Analekten des Konfuzius
Dieses Buch greift zahlreiche Themen der Philosophie und des politischen Denkens auf. Bis in die Gegenwart hinein durften Schüler auf Taiwan den Text auswendig lernen. Dieses Buch besteht aus Zitaten und Gesprächen des Konfuzius mit seinen Schülern. Es beinhalten Kritik an Zeitgenossen, die Beschreibung des Idealmenschen und Anleitungen zur Charakterentwicklung.
中庸
Zhōngyōng
Maß und Mitte
孟子
Mèngzĭ
Menzius
Hauptinhalt ist die Diskussion des goldenen Weges (道 dào), der es jedem Menschen ermöglicht, ein tugendhaftes Leben zu führen und zum Edlen (君子 jūnzǐ) zu werden. Der Philosoph Menzius geht davon aus, dass die menschliche Natur gut sei (性善 xìngshàn) und dass vier menschliche Fähigkeiten in Jedem wiederzufinden seien: Mitleid, Scham, Ehrerbietung und die Fähigkeit zur Unterscheidung von Gut und Böse.

Später wurden neun Klassiker gezählt, erweitert um die Riten der Zhou (周禮), Etikette und Riten (儀禮), und zwei Kommentare zu den Frühlings- und Herbstannalen, nämich Gongyang Gao (公羊高) und Guliang Shu (穀梁淑). 

In der Tang-Zeit wurden das Buch der kindlichen Pietät (孝經) und das Wörterbuch Erya (爾雅) zu Klassikern erhoben. Nachdem das Große Lernen und Maß und Mitte zum Buch der Riten gehören, ergaben sich so Dreizehn Klassiker (十三經 Shísānjīng).

 

klassische Bücher
Analekten 論語 - Buch der Lieder 詩經 - Buch des Gelben Kaisers zur Inneren Medizin 黄帝内經 - Das wahre Buch vom quellenden Urgrund 列子 – Die Kunst des Krieges 孫子兵法 - Frühling und Herbst des Lü Buwei 呂氏春秋 - Tao-te-king 道德經 - Vier Bücher 四書

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z